Volleyball Burladingen bezwingt das Schlusslicht

Die Burladinger Volleyballeringen schafften den ersten Sieg.
Die Burladinger Volleyballeringen schafften den ersten Sieg. © Foto: Archiv
Burladingen / SWP 28.11.2018
Die TSV-Mädels feierten in der Regionalliga am Wochenende gegen Freiburg (Endstand: 3:0) den ersten Saisonsieg.

Nachdem gegen Ludwigsburg der erste Satzgewinn gelang, wollte Burladingen nun den ersten Sieg einfahren. Im Kellerduell gegen Freiburg standen die Aussichten nicht schlecht. Trotzdem war die Anfangsphase der Fehlastädterinnen unruhig. TSV-Trainer Clemens Laauser zog beim 6:6 die Notbremse und bat zur Extrabesprechung. „Ich wollte meine Mädels runterbringen und sie konzentrierter spielen lassen“, sagt der Burladinger Kommandogeber. Die Auszeit tat den Schwarz-Roten gut. Sie nahmen von da an das Spiel in die Hand und gewannen den ersten Satz mit 25:14. TSV-Coach Laauser war das fast zu deutlich. Er sorgte sich, dass sein Team nun zu unvorsichtig in den nächsten Durchgang gehen würde.

Seine Befürchtungen wurden zum Teil bestätigt. Mangelnde Kommunikation und Zielstrebigkeit waren im zweiten Spielabschnitt bei den Burladingerinnen zu beobachten. Dennoch gelang es den TSV-Damen, den Satz mit 25:21 für sich zu entscheiden. Das schien Freiburg allerdings nicht zu erschüttern, sondern eher aufzuwecken. Im dritten Durchgang wehrte sich der USC nach Kräften und brachte die Fehlastädterinnen in die Bredouille. Lange lagen sie hinten, schafften es einfach nicht auszugleichen. Kurz vor Satzende stand es aus Sicht der Gastgeberinnen 18:22. Dann startete der TSV jedoch eine Aufholjagd, kämpfte sich Stück für Stück wieder heran und egalisierte beim 22:22. Es folgte eine spannende Schlussphase, aus der Burladingen mit 28:26 als Gewinner hervorging.

Der 3:0-Sieg war für die Fehlastädterinnen wichtig. Denn mit Freiburg haben sie einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf bezwungen. Am Samstag, 1. Dezember, 19 Uhr, geht es für den TSV zum oberen Tabellennachbarn Förderverein Tübinger Modell.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel