Tennis Bisingen überzeugt beim Teamcup

Iris Gekle und ihre Teamkolleginnen aus Bisingen holten beim Rosenfelder Teamcup den Sieg.
Iris Gekle und ihre Teamkolleginnen aus Bisingen holten beim Rosenfelder Teamcup den Sieg. © Foto: Moschkon
Rosenfeld / Daniel Drach 11.09.2018
Am Wochenende richtete die TG Rosenfeld den ersten Teil des 25. Sparkassen-Teamcups aus.

Die Jubiläumsauflage ist eröffnet, am vergangenen Wochenende nahm der Rosenfelder Teamcup seinen Anfang. Dabei stritten sich die Senioren-Mannschaften aus der Region um die begehrten Turniersiege.

Was im Jahre 1994 unter dem Namen Rosenfelder Mannschaftscup gestartet wurde, hat sich seither zu einer echten Größe im Württembergischen Tennissport entwickelt. Bis zu 200 Sportler messen sich Jahr für Jahr mit ihren Teams – intern wird das traditionelle Turnier so auch als „regionaler Davis-Cup“ bezeichnet. Auch bei der 25. Auflage teilte der Veranstalter TG Rosenfeld um den Gründer des Turniers, Martin Sülzle, die Veranstaltung auf zwei Wochenenden auf. So kämpften am Samstag und am Sonntag die Senioren um die Turniersiege, in zwei Wochen greifen dann die Aktiven-Mannschaften zum Tennisschläger.

Auch am Wochenende mussten bereits einige Partien nach Balingen ausgelagert werden, da der Spielplan prall gefüllt war. Der Modus: Jedes Team bestand mindestens aus zwei Spielern, welche pro Partie jeweils zwei Einzel und außerdem noch ein Doppel bestreiten mussten. In der Altersklasse Herren 40 A spielten mit dem TC Frommern, dem TV Reutlingen Markwasen und der TG Rosenfeld drei Teams um den Turniersieg. Dabei setzte sich Reutlingen vor Frommern und den Gastgebern durch.

Topwetter, Topereignis

Bei den Herren 40 B waren gar sechs Mannschaften am Start, sodass das Feld in zwei Dreiergruppen aufgeteilt wurde. Danach ging es mit Halbfinale und Finale weiter. Dabei zogen die Spieler aus Dußlingen nach Platz eins in der Gruppenphase kampflos ins Endspiel ein, da Gegner TC Villingendorf verletzungsbedingt zurückzog. Im zweiten Halbfinale setzte sich der TC Dettingen/ Erms gegen den TC Neufra durch. Letztlich ging der Turniersieg aber nach Dußlingen, das Doppel brachte die Entscheidung. Bei den Damen 40/50 spielten die Vertretungen aus Engstingen, Tübingen und Bisingen um den begehrten Titel. Dabei konnten sich die Bisingerinnen mit einem umkämpften Erfolg im Spiel gegen Engstingen Rang eins sichern, Tübingen wurde Dritter. In den Klassen Herren 50 und Herren 60 kämpfen jeweils vier Teams um den Turniersieg. Während sich bei den Herren 50 die TG Bisingen die Teamcup-Trophäe sicherte, dominierte bei den ältesten Mannschaften der TC Hechingen das Geschehen. Bisingen siegte vor dem TC Kusterdingen, der TG Rosenfeld und der SG Zollernalb. Hinter ungeschlagenen Herren 60 aus Hechingen landete die TG Ostdorf auf Rang zwei, gefolgt vom TC Nusplingen und dem TC Sigmaringen.

Viel Lob von allen Seiten

„Dass das Wetter mitspielt, ist natürlich immer das Wichtigste“, zeigte sich Clubmanager Sülzle zufrieden mit dem Jubiläumsturnier, „das war wirklich optimal für uns. Der einzige Wermutstropfen war der verletzungsbedingte Ausfall eines Spielers vom TC Villingendorf, weshalb ein Halbfinale und das Spiel um Platz drei ausgefallen sind – das gab es zum ersten Mal in der Turniergeschichte“, berichtete Sülzle. Auch die Teilnehmer fanden viele lobende Worte. „Vor allem dank dem idealen Tennis-Wetter war es ein Top-Event für die Spieler und auch die Zuschauer“, so der Organisator.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel