Die Gäste feierten nach dem Schlusspfiff die Landesliga-Meisterschaft, Geislingen wartet weiter auf den ersten Punkt. Bei Schorndorf überragte Lea Walzl, die Gastspielerin von der SG Aalen warf zehn Tore. Eine ernüchternde Angriffsleistung und eine schlechte Chancenauswertung war für den 0:6-Rückstand (12.) verantwortlich. Bis zum 6:14 zur Pause blieb der Respekt vor dem Tabellenführer viel zu groß. Erst nach dem Wechsel hielten die Geislingerinnen das Spiel offener und zeigten, dass sie auch Handballspielen können. Dennoch setzte es am Ende eine hohe 16:28 Niederlage.

TG: P. Maric; G. Maric (4/1), Gajo, Schmid, Acar (4), Lutz (3), Kling (1), Sofalvi (2), Szekely, Nan (2).