Fußball TSV Obere Fils trennt sich von Trainer Ponik

Naim Ponik muss seinen Hut nehmen.
Naim Ponik muss seinen Hut nehmen. © Foto: Thomas Madel
Wiesensteig/Mühlhausen / eis 03.11.2018

Der TSV Obere Fils und Trainer Naim Ponik gehen künftig getrennte Wege. Das vermeldet der Fußball-Kreisligist, Abteilungsleiter Theo Vels hat die Trennung bestätigt. Ponik hatte den Bezirksliga-Absteiger der vergangenen Saison zur neuen Runde übernommen, zuvor war er Trainer des A 3-Ligisten SC Geislingen II. Allerdings gelang es nicht, die Mannschaft eine Klasse tiefer in ruhiges Fahrwasser zu bringen: Mit einer Bilanz von bislang nur drei Siegen bei einem Unentschieden und acht Niederlagen findet sich der TSV derzeit auf Rang 14 und damit auf einem Abstiegsplatz der A 3 wieder.

Nach der jüngsten 2:3-Niederlage bei Vorwärts Faurndau habe Ponik bereits seinen Rücktritt angeboten, der Verein in Anbetracht der sportlichen Situation dieses Angebot nun angenommen. Bis auf Weiteres wird Co-Trainer ­Michael Allmendinger das Training übernehmen, diese Interimslösung soll laut Vels zumindest bis zur Winterpause bestehen bleiben. Damit wird Allmendinger das Team schon morgen, Sonntag, 14.30 Uhr, in der Partie bei Spitzenreiter Eislingen – wie der TSV Bezirksliga-Absteiger – als Verantwortlicher coachen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel