Grünheide / Von Rolf Bayha Jürgen Keller von der LG Filstal wird zum dritten Mal in Folge Deutscher Meister über 50 Kilometer, diesmal in der Altersklasse M 60.

Mit einer Weltjahresbestzeit über 50 Kilometer (3:33,41 Stunden), die Jürgen Keller von der LG Filstal im letzten Jahr in der M 55 gelaufen war, wurde es in Grünheide/Störitz in Brandenburg nichts. Keller unterbot mit 3:32,30 Stunden seine Vorjahreszeit zwar um mehr als eine Minute, ist aber nicht der Schnellste in der Welt.

Ein 55-jähriger US-Amerikaner lief noch schneller

Das liegt an der Einstufung des noch 59-jährigen Geislingers in Altersklassen, die sich national und international unterscheiden. Während der Jahrgang 1959 in Deutschland bereits in der M 60 gewertet wird, gilt er international noch als M 55. Und in dieser Klasse lief ein 55-jähriger Amerikaner drei Wochen zuvor rund eine Minute schneller.

Nach sieben Runden kann Keller sein Tempo nicht mehr halten

Kellers ambitioniertes Ziel war, den fast 22 Jahre alten Rekord von 3:29:47 Stunden in der M 60 zu unterbieten. „Das funktionierte auch sieben Runden lang“, erinnert sich der Geislinger. Danach aber konnte er sein Tempo „auf den unebenen Passagen nicht mehr halten“, bedauert er seinen Einbruch.

Den vollständigen Artikel lesen Sie morgen, 3. April, in der GEISLINGER ZEITUNG