Geislingen Thomas Maier siegt im Großen Preis

Selina Nowakowski vom Reiterverein Geislingen sprang auf Carino beim Helfenstein-Turnier im Eybacher Tal zum dritten Platz des A-Springens.
Selina Nowakowski vom Reiterverein Geislingen sprang auf Carino beim Helfenstein-Turnier im Eybacher Tal zum dritten Platz des A-Springens. © Foto: Thomas Madel
Geislingen / Von Christin Konle 27.06.2018
Thomas Maier aus Waldstetten ist Sieger des Großen Preises beim Geislinger Helfenstein-Turnier.

Pferdesportfans kamen zwei Tage lang voll auf ihre Kosten beim Helfenstein-Turnier im Eybacher Tal, ausgerichtet vom Reiterverein Geislingen. Optimale Bedingungen für Pferd und Reiter sorgten für ein großes Starterfeld in den insgesamt 13 Dressur- und Springprüfungen.

Nick Wiedmann vom RV Lautertal sicherte sich mit Fogey Franclin am ersten Turniertag in der Dressurprüfung der Klasse M, der schwersten Dressurprüfung der Veranstaltung, die goldene Schleife. Bei den Springreitern war es Thomas Maier aus Wald­stetten, der den großen Preis von Geislingen für sich entscheiden konnte. Die vier besten Reiter hatten es in die Siegerrunde der Springprüfung Klasse M geschafft. Vor den Augen der zahlreichen Zuschauer war Maier am Ende mit seinem Pferd Climbo M fast 2 Sekunden schneller als die Konkurrenz.

Davor hatte der Reiternachwuchs im Mittelpunkt gestanden. Beim Reiterwettbewerb waren viele Eltern, Geschwister und Großeltern gekommen, die sich um den Dressurplatz drängten, um den Auftritt ihrer Schützlinge nicht zu verpassen. Hierbei waren es besonders die Geislinger Reiterinnen, die reihenweise Schleifen sammelten. Larissa Ruppert auf Denira, Jana Schad auf Dondolo und Luisa Braun auf Sir Sherlock gewannen jeweils ihre Abteilungen. Marie Frey und Annika Lehle ritten in ihren Gruppen auf Schulpferd Golightly auf den jeweils zweiten Platz. Auch für Naemi Sterbitschi gab es auf Kerrit eine silberne Schleife. Johanna Frick und Klärchen, Julia Mössmer auf Damita, Sophie Leschitz und Leonie Häberle, beide auf Kiba belegten alle den vierten Platz. Außerdem sicherte sich Selina Nowakowski im A-Springen den dritten Platz mit Carino und Luisa Braun Platz sechs in der E-Dressur auf Sir Sherlock.

Der Vorsitzende des Geislinger Reitervereins, Matthias Konle, zieht eine positive Bilanz: „Mehr als 360 Nennungen, optimales Reitwetter, Dressur-und Spring­sport auf hohem Niveau und viele Zuschauer haben das Helfenstein-Turnier für den Reiterverein zu einem vollen Erfolg gemacht.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel