Tischtennis TG Donzdorf jetzt am Tabellenende

CG 14.03.2017

Wie bereits im Hinspiel starteten die Donzdorfer äußerst schlecht. Neben Danzer/Theiß musste sich auch das Einser-Doppel Sitak/­Vajda geschlagen geben. Lediglich Schröter/Schrag blieben erstmals in der Rückrunde mit einem 3:1 über Klyeisen/Strauch siegreich. Anschließend ließ Sitak Geßner keine Chance, während der angeschlagene Attila Vajda gegen die indische Nummer 1 der Gäste, Paranjape, mit dem selben Ergebnis unterlag. Im Spiel Danzer gegen Klyeisen sah es lange Zeit nach einem Sieg des Kirchheimers aus, doch Danzer kämpfte sich zurück und behielt im fünften Satz die Oberhand. Schröter gewann gegen Gantert nicht einen Satz.  Während Schrag gegen Hummel nach fünf Sätzen als Sieger die Platte verlassen konnte, musste sich Theiß in fünf Sätzen geschlagen geben.

Im vorderen Paarkreuz dominierte Sitak auch sein zweites Spiel, während Vajda nicht gewinnen konnte. Seine starke Leistung aus Durchgang eins konnte Danzer erneut abrufen und siegte 3:1 über Gantert. Aufgrund einiger ungenutzter Satzbälle musste Schröter Klyeisen gratulieren. Wie knapp es im Tischtennis zugehen kann, zeigte das Spiel Schrag gegen Strauch. Alle vier Sätze endeten 11:9, wovon der Kirchheimer drei für sich entscheiden konnte. Sowohl Theiß als auch das Schlussdoppel kämpften sich nach 0:2-Rückstand noch einmal zurück. Am Ende blieb jedoch nur Theiß siegreich, während sich Sitak/Vajda knapp geschlagen geben mussten. cg