Triathlon Süßen strebt in Münster Steigerung an

Süßen / sw 21.07.2018

Morgen steht für die 16 Teams der Triathlon-Bundesliga das dritte von fünf Rennen in Münster an: Nach den Wettkämpfen im Kraichgau und in Düsseldorf stehen die Triathleten des WMF BKK-Teams AST Süßen mit zwei achten Plätzen auf einem wenig zufriedenstellenden achten Platz der Gesamtwertung. In Düsseldorf war es vor der Disqualifikation eines AST-Athleten noch Rang fünf, in Münster will man wieder in diese Region gelangen.

Im hochkarätigen Feld treten die Süßener im Münsteraner Hafen mit einer Mischung aus bewährten und neuen Kräften an. Erstmalig im Einsatz ist Talent Lukas Gstaltner, seit Anfang Juni Staatsmeister in Österreich. Der 20-Jährige ist ein ausgeglichener Athlet, der im vorderen Feld erwartet wird. Martin Bader und Dario Chitti waren in Düsseldorf dabei, wo vor allem der schwimmstarke Bader als 16. überzeugte. Im Kraichgau war er bereits stärkster Süßener. Bei einer Laufentscheidung ist auch mit Dario Chitti zu rechnen. Vierter Süßener ist der formstarke Michael Haas. Nach Platz drei in Erbach in der Baden-Württemberg-Liga zeigte Haas in Düsseldorf eine starke Verbesserung in der Auftaktdisziplin. Darauf hoffen die Süßener auch in Münster.

Ebenfalls eine zweite Chance in dieser Saison erhält Magnus Männer. Der schwimmstarke Nachwuchsmann kam im Kraichgau vorne aus dem Wasser, fiel aber im Laufen noch ein wenig zurück. Nach seinem Sturz in der Führungsgruppe bei der Deutschen Meisterschaft in Grimma vor drei Wochen wurde Männer zuletzt in Schopfheim baden-württembergischer Vizemeister über die Sprintdistanz. Das Rennen startet um 15.30 Uhr, zu sehen auf www.triathlon-bundesliga.de sw

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel