Mit einem 3:2-Erfolg nach einer 2:1-Pausenführung haben die Fußballer des Göppinger Sportvereins beim Tabellennachbarn FC Nöttingen die drei Punkte entführt. Damit schraubte die Mannschaft von Trainer Gianni Coveli ihre Ausbeute in dieser Oberliga-Runde auf 53 Zähler und belegt Rang sechs.

Viele Verletzte: Vorzeichen waren nicht gut

Die Voraussetzungen, Zählbares mitzunehmen, waren für den Sportverein dabei denkbar schlecht, da sich zu den Langzeitverletzten Botta, Stierle, Staiger, Clauß, Houssou und Kadrija noch Loser, Serour, Coppola, Frank und Brück, der sich diese Woche einer Knie-Operation unterzieht, gesellten.

Das waren die Torschützen

1:0 Di Piazza (1./FE)

1:1 Faßbender (35.)

1:2 Schwarz (39.)

1:3 Dicklhuber (64.)

2:3 Bilger (93.)

So haben die Göppinger gespielt

SV Göppingen: Schleicher – Frenz, Cerimi, Dicklhuber, Renner (92. Wende), Leonhardt, Osipidis, Mägerle, Schwarz, Faßbender (80. Ziesche), Kotiukov.

+++Einen großen Spielbericht gibt es in der Montagsausgabe der NWZ

Schlagwörter

Sportverein