Leichtathletik Solistinnen auch stark im Team

Mandy Münke flitzt ganz schnell über die Hürden.
Mandy Münke flitzt ganz schnell über die Hürden. © Foto: Ralf Görlitz
Bernhausen / Uli Bopp 06.06.2018

Im stark besetzten Teilnehmerfeld gewann im Internationalen Siebenkampf Lara Kohlenbach vom Königsteiner LAV (Sachsen) mit 5455 Punkten. Beste Baden-Württembergerin war die für das LAZ Ludwigsburg startende Sharon Abio Enow, die am Ende der zwei Tage 5375 Zähler auf dem Konto hatte. Mandy Münkle (Jahrgang 2001) von der LG Filstal kam mit dem Ergebnis von 4708 Punkten als viertbeste Mehrkämpferin Baden-Württembergs auf Platz 15 im Gesamtklassement. Sie zeigte ausgeglichen gute Leistungen und fuhr im 100-Meter-Hürdenlauf (15,43 Sekunden), im Hochsprung (1,62m) und über 800 Meter in 2:29,62 Minuten ihre höchsten Punktzahlen ein.

Prächtig schlug sich ihre um ein Jahr jüngere Vereinskollegin Lina-Sophie Hommel. Sie stellte im Kugelstoßen mit 11,10m, über 200 Meter (27,40) und 800 Meter in 2:38,56 Minuten jeweils neue persönliche Bestleistungen auf. Mit 15,17 Sekunden  lief sie eine exzellente Zeit über 100 Meter Hürden und blieb bei ihrem Sprung über 1,65m nur einen Zentimeter unter ihrem Hochsprung­rekord. Da war es eine klare Folge, dass für sie eine neue Siebenkampf-Bestleistung von 4603 Punkten heraussprang, die Rang 17 einbrachte. Sarah Angelmaier (ebenfalls Jg. 2002) kam mit 3691 Zählern auf Platz 18. Sie sammelte mit einer Weite von 11,92 Meter in ihrer Spezialdisziplin Kugelstoßen die meisten Punkte.

Über den ersten Platz in der Teamwertung waren die drei Mehrkämpferinnen und das Trainerteam um Roland Mäußnest sehr glücklich, hatten sie sich doch mit ihren 13 002 Punkten auch gleichzeitig für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Info  Alle weiteren Ergebnisse unter www.ladv.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel