Rettungsschwimmen Silber, Bronze und viele vierte Plätze

Karlsruhe / wm 12.10.2018

Mit elf Teilnehmern, darunter sieben Einzelschwimmer, fuhr die DLRG Geislingen zu den 23. Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften der Rettungsschwimmer nach Karlsruhe-Grötzingen. Es sprang drei Mal Edelmetall heraus.

In einem starken Teilnehmerfeld der Altersklasse 50 schwamm Oliver Maier auf den zweiten Platz und ließ sich als Baden-Württembergischer Vize-Meister die Silbermedaille umhängen. Daniela Schubert erreichte in der Altersklasse 35 den dritten Platz und holte damit Bronze. In der Altersklasse 40 freute sich Thomas Kölle ebenfalls über die Bronzemedaille, die  Markus Eggle als Vierter haarscharf verfehlte. Ebenfalls knapp am Podest vorbei schwamm Wolfgang Mäschle, der in der Altersklasse 45 auf Rang vier landete. Susan Eggle und Lara Mäschle belegten in der Altersklasse 20 die Plätze sieben und acht.

Zudem traten die Geislinger mit zwei Staffeln an. Beide traten in der Altersklasse bis 170 Jahre gegeneinander in den Disziplinen Puppen-, Rettungs-, Hindernis- und Gurt­retterstaffel an. Team Geislingen I mit Roland Gaisser, Oliver Maier, Thomas Kölle und Michael Autengruber lieferte sich bis zur vorletzten Disziplin Gurt­retterstaffel ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem späteren Gewinner Eislingen. Wegen eines technischen Missgeschicks im vorletzten Rennen fiel die Geislinger Erste auf den letzten Platz zurück. Die zweite Geislinger Mannschaft, bestehend aus Dieter Arz, Markus Eggle, Wolfgang Mäschle, Daniela Schubert und Oliver Rust, verfehlte nach starker Vorstellung knapp einen Podestplatz und musste sich mit dem vierten Platz begnügen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel