Handball Siegesserie schon wieder zu Ende

Göppingen / rf 12.02.2019

Nach zuletzt drei Siegen mussten die Oberliga-Handballerinnen von Frisch Auf Göppingen II eine schmerzliche Heimniederlage einstecken. Die Gäste agierten über 60 Minuten routinierter und gewannen verdient.

Nach dem schnellen 0:1 der HSG glich Mathilda Häberle per Gegenstoß aus. Die Abwehr stand sicher und Tamara Huttenlauch konnte mit einigen Paraden aufwarten. Die daraus resultierenden Gegenstöße wurden allesamt vertändelt, und herausgespielte Torchancen konnten  nicht im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden. Anstatt sich hier einen Vorsprung zu erarbeiten, wuchs bei allen Akteuren die Unsicherheit. Nach dem 2:2 in der 12. Minute marschierten die Teams bis zum 6:6 in der 23. Minute im Gleichschritt. Das 6:8 der Gäste konnte Frisch Auf zum 9:9-Pausenstand wieder egalisieren.

Im zweiten Durchgang wurden die Angriffe zuerst flüssiger vorgetragen, jedoch wurden die Abschlüsse nicht mit der nötigen Konsequenz ausgeführt und führten somit auch nicht zum Erfolg. Erst in der 47. Minute konnte Sara Kuhrt per Siebenmeter  die Torflaute unterbrechen. Da die Abwehr über die komplette Spieldauer sehr fleißig und aufmerksam agierte, führten die Gäste zu diesem Zeitpunkt „nur“ mit 14:10. Beim 11:14 durch Theresa Kurz und beim 13:16 in der 52. Minute durch Sina Ehmann lag Frisch Auf noch auf Schlagdistanz, aber die katastrophale Chancenverwertung machte eine weitere Aufholjagd unmöglich. rf

FA Göppingen II: M. Bauer, Huttenlauch; Kuhrt (2/2), Wiedmann, Mfomo, Häberle (2), S. Bauer, Ehmann (2), Schütte (1), Frantz (1), Giunta (1), Schwenk (4/1), Wohnus (1), Kurz (1).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel