Göppingen / rf

Am Samstag um 15 Uhr sind die Damen des TuS Steißlingen zum Spiel der Handball-BWOL zu Gast in der EWS-Arena bei Frisch Auf Göppingen II.

Steißlingen gelang in der letzten Saison als Meister der Südbadenliga der Aufstieg in die Oberliga. Nach anfänglich schwankenden Leistungen und nach einem frühen Trainerwechsel hat sich das Team von Neu-Trainer Sascha Spoo im vorderen Tabellendrittel festgesaugt und steht im Moment mit 26:12 Punkten auf dem vierten Platz, mit nur zwei Punkten Rückstand auf die beiden Tabellenführer Schozach und Wolfschlugen. Das Hinspiel in Steißlingen konnte Frisch Auf II lange ausgeglichen gestalten. Zehn Minuten vor Ende der Partie lagen die Damen aus dem Hegau mit nur einem Tor in Front, feierten am Ende aber einen verdienten 28:25-Erfolg.

Meist verlaufen die Spiele des TuS bis zur Pause auf Augenhöhe. Nach dem Seitenwechsel nutzen sie dann eventuelle Schwächen der Gegner effizient aus und können am Ende oft sicher den Sieg einfahren. Wenn es aber Frisch Auf gelingt, auch im zweiten Durchgang auf Tuchfühlung zu bleiben, so könnte den Göppingerinnen ein Überraschungssieg gelingen. Nötig haben die jungen Frisch-Auf-Handballerinnen jeden Punkt. Inzwischen stehen sie auf Platz zehn der Tabelle, mit nur einem Punkt Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. Noch können sie  aus eigener Kraft den Klassenerhalt schaffen, doch zeigen die letzten Ergebnisse große Verunsicherung bei den jungen Akteurinnen.Die Mannschaft muss deshalb jeden Zweikampf annehmen und mit Mut und Engagement in die Partie gehen. Dann hat sie die Fähigkeit, eine Mannschaft aus dem vorderen Drittel zu schlagen. rf