Skispringen Sauter und Erne legen Top-Start hin

Hannes Erne (SC Wiesensteig) steht lange in der Luft und landet erst spät.
Hannes Erne (SC Wiesensteig) steht lange in der Luft und landet erst spät. © Foto: Thomas Madel
mr 22.12.2017
Skispringen: Hannes Erne und Fabian Sauter starten gut in den Deutschen Schülercup. Erne springt zweimal in die Top Ten.

In Rastbüchl im Bayerischen Wald stand der erste Schnee-Wettkampf um den Deutschen Schülercup in der S14/S15 auf dem Programm. Die Skispringer Fabian Sauter (SC Degenfeld) und Hannes Erne (SC Wiesensteig) vom Stützpunkt Alb/Ost feierten dabei einen gelungenen Einstieg in die Wintersaison.

Trotz starkem Schneefall an beiden Wettkampftagen und teilweise sehr wechselhaften Bedingungen schafften es beide Springer aus der Region, ihre teils sehr gute Trainingsform mit in die Wettkämpfe zu nehmen. Am Samstag sprang Hannes Erne mit Weiten von 72,5 und 66 Metern auf einen starken siebten Rang, Fabian Sauter war mit 66,5 und 61 Metern als Elfter ebenfalls total zufrieden.

Am Sonntag hatten alle Sportler mit sehr starkem Schneefall und dadurch ungleichen Verhältnissen zu kämpfen. Erne gelangen im ersten Durchgang 67 Meter und im zweiten bei besseren Verhältnissen sogar 73,5 Meter. Die beiden Sprünge brachten ihm erneut einen starken achten Platz ein. Sauter hatte mit dem Schneefall nicht ganz so viel Glück, landete dennoch zweimal bei 65 Metern und sicherte sich somit als Vierzehnter zum zweiten Mal an diesem Wochenende ein Top-15-Ergebnis.

Damit hat das Duo vom Stützpunkt Degenfeld einen tollen Saisoneinstieg hingelegt. Beide Skispringer freuen sich jetzt schon auf den nächsten Höhepunkt des Winters. Nach der Weihnachtspause stehen vom 11. bis 14. Januar in Baiersbronn die nächsten Springen um den Deutschen Schülercup auf dem Programm.