Turnen Sarah Angelmaier dominiert überall

Die stolzen Jungs und Mädchen des TV Deggingen.
Die stolzen Jungs und Mädchen des TV Deggingen. © Foto: Dunja Moser
Albstadt / Dunja Moser 21.07.2018

Zum Landesfinale im Schülermehrkampf schickten 110 Vereine aus 14 Turngauen mehr als 600 Teilnehmer nach Albstadt-Ebingen. Beim Schülermehrkampf müssen die Athleten ihr Können am Boden, Reck und Sprung (Jungs Barren) sowie in den Leichtathletik-Disziplinen Lauf, Weitsprung und Ballweitwurf (die Älteren Kugelstoß) zeigen.

Maria Ruhland machte sich an ihrem siebten Geburtstag das schönste Geschenk selbst und holte sich mit drei Punkten Vorsprung die Goldmedaille in ihrer Altersklasse. Sie turnte mit Abstand die beste Bodenübung und dominierte auch in den leichtathletischen Disziplinen.

Auch Mikael Schleicher (AK 9) fuhr mit dem Titel nach Hause. Er hatte seine Stärken am Barren und Boden. In der Leichtathletik war er mit 37 Meter im Ballweitwurf, 3,78 Meter im Weitsprung und 8,57 Sekunden im 50-Meter-Lauf nicht zu schlagen.

Die überragende Athletin hieß Sarah Angelmaier, die den Wettkampf der Altersklasse 16/17 mit sechs Punkten Vorsprung gewann. Sie lag bereits mit 13,72 Sekunden über 100 Meter, mit ­4,78 m im Weitsprung und mit überragenden 12,06 Metern im Kugelstoß um einige Punkte vor ihrer Konkurrenz. Diese Serie setzte Sarah im Gerätturnen fort. Am Sprung turnte sie zum ersten Mal einen Yamashita mit einer halben Schraube, bei dem sie die höchste Wertung erhielt. Am Stufenbarren war sie ebenfalls bei den Besten. Am Boden erhielt sie mit 18,00 Punkten die Tageshöchstwertung.

In der Altersklasse 12 wurde Philipp Beil dank starker Leichtathletik-Ergebnisse Vierter. Mit 42,10 m war er bester Werfer und mit 4,11 m bester Weitspringer. Rang fünf ging an Philipp Stehle. Am Boden und Reck zählte er ebenso zu den Besten wie im Schlagball mit 34,50 und Weitsprung mit 3,56 m. Zehnte wurde Lena Biegert mit Spitzenleistungen in der Leichtathletik. 37,80 m im Ballweitwurf und 4,12 m. Im Weitsprung waren persönliche Bestleistung und Bestweite ihrer Altersklasse. In der Altersklasse 9 belegte Alper Ay Rang 15, er zählte am Boden und Reck zu den Besten. Joana Barth belegte Rang 21, Elina Grimann in der Altersklasse 8 Platz 32.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel