Tennis Rumpfteam wehrt sich nach Kräften

Esslingen / pl 24.07.2018

Die Chancen vor dem Spiel standen für die Geislinger extrem schlecht: Drei Spieler aus den vorderen Positionen standen nicht zur Verfügung, zudem gingen Liptak und Hochschorner angeschlagen ins Spiel. Drei Jugendspieler aus der zweiten Mannschaft mussten aushelfen. Es herrschte dennoch beinahe Chancengleichheit, weil die Esslinger ihre drei Besten draußen ließen.

Der am Knie verletzte und zudem stark erkältete Leon Hochschorner wehrte sich gegen den starken Renz nach verlorenem ersten Satz mit allen Kräften, musste sich jedoch unglücklich 2:6, 6:3, 8:10 geschlagen geben. Für David Cassara war gegen den Esslinger Spielertrainer Germann beim 1:6, 1:6 nichts zu holen.

Jugendspieler Yannick Bäurle hielt gut mit, verlor aber gegen Herrera-Wentzel dennoch glatt 1:6 und 0:6. Spielertrainer Peter Liptak demontierte im Spitzeneinzel seinen Gegner Spies mit seinem Volleyspiel im ersten Satz mit 6:0 so heftig, dass der Esslinger die Lust verlor und aufgab.

Jan Hofmann kam nach dem ersten verlorenen Satz gegen Hägele besser ins Spiel, wurde aggressiver und gewann nach Abwehr von vier Matchbällen noch im Matchtiebreak 5:7, 7:5, 11:9. Lukas Zilian kämpfte und unterlag Jakovljevic nach ausgeglichenem Satz 1:6 und 3:6.

Das Spitzendoppel Liptak/Bäurle verlor gegen Spies/Renz 3:6, 4:6, Hochschorner/Frühauf setzten sich nach starker Leistung gegen Hägele, Jakovljevic 6:2, 2:6,  10:2 durch. Hofmann/Zilian fertigten Herrera-Wentzel/Vincerotti 6:0, 6:1 ab.

Die Herren des TV Geislingen belegten in dieser starken Bezirksoberligagruppe den fünften Platz, der locker zum  angestrebten Klassenerverbleib reichte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel