Handball Regine Fezer wieder bei Frisch Auf II

Göppingen / rf 07.11.2018

Nach dem letzten Oberliga-Punktspiel, bei dem die Frisch Auf-Damen erneut eine äußerst schlechte Leistung ablieferten, fanden unter der Woche intensive Gespräche zwischen Abteilungsleitung und Trainer Klaus Hüppchen statt. In „beiderseitigem Einvernehmen“ wurde die Zusammenarbeit beendet. Als Interimstrainer fungieren Regine und Gerd Fezer, bis ein neuer Cheftrainer gefunden wird. Dabei werden sie von Harald Beilschmied, Trainer der A-Jugend, unterstützt. Künftig sollen viele Trainingseinheiten beider Teams gemeinsam abgehalten werden.

Viel Zeit, um die Mannschaft gegen Bönnigheim vorzubereiten, hatten die neuen Trainer allerdings nicht. Trotzdem starteten die Frisch-Auf-Damen konzentriert ins Spiel. Im Angriff wurden die Aktionen geduldig zu Ende gespielt, in der 23. Minute  führte Frisch Auf mit 10:7. Mit 13:10 gingen die Teams in die Besprechung.

Die jungen Göppinger starteten nervös in die zweite Halbzeit. Nach 45 Minuten konnte der Gast zum 19:19 ausgleichen, beim 21:21 hatten die Göppinger Trainer Redebedarf. Die Auszeit zeigte Wirkung. Die Abwehr unterband rechtzeitig den Spielaufbau der Gäste und Malena Bauer, die eine klasse Leistung zeigte, vernagelte das Gehäuse. Im Angriff wurden die Aktionen nun mit mehr Dynamik vorgetragen und konzentriert abgeschlossen. Die Gäste versuchten, mit einer Manndeckung dem Spiel noch eine Wende zu geben. Aber vier Tore über den Rückraum besiegelten den umjubelten 28:24-Sieg. rf

FA Göppingen II: M. Bauer, Schmied; Wohnus (1), Frantz (3), Kuhrt (3), Bergschneider, Kummer (2), Beilschmied, Merz (2), Häberle (4), Traub, S. Bauer (3), Ehmann (6), Mfomo (4).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel