Leichtathletik Premiere für Schutzengel-Lauf

Am Süßener Stadtlauf, der am heutigen Samstag stattfindet, nehmen auch viele Kinder und Jugendliche teil.
Am Süßener Stadtlauf, der am heutigen Samstag stattfindet, nehmen auch viele Kinder und Jugendliche teil. © Foto: Rolf Bayha
Zum 22 / Rolf Bayha 07.07.2018

Zum 22. Mal geben sich am heutigen Samstag die Athleten beim Süßener Stadtlauf zur Eröffnung des Stadtfestes die Hand. Mit bis zu 1000 Teilnehmern rechnen die Organisatoren vom AST Süßen.

Der Hauptlauf über zehn Kilometer auf amtlich vermessener Strecke durch den Stadtkern wird um 17.30 Uhr gestartet. Es werden fünf Zwei-Kilometer-Runden mit Beginn auf der Heidenheimer Straße Höhe Johann-Georg-Fischer-Schule absolviert. Auf Grund der Voranmeldungen ist hier mit fast 300 Finishern unter dem Zielband zu rechnen, da Nachmeldungen bis zu einer Stunde vor dem Startschuss möglich sind.

Zu den Favoriten zählt Vorjahressieger Johannes Großkopf vom Sparda-Team Rechberghausen, der vor Jahresfrist in 33:02 Minuten unbedrängt das Feld hinter sich ließ. Zu ihm gesellt sich Teamkollegin Tanja Massauer, die zu den schnellen Frauen im Kreis zählt und mit dem Sieg beim Barbarossa-Berglauf im Mai überzeugen konnte. Sie muss sich gegen die Vorjahreszweite, Tanja ­Schröder aus Heidenheim, durchsetzen.

Der Zieleinlauf für alle Strecken ist in Höhe des Rathauses eingerichtet, wo die digitale Stoppuhr steht und die Zeitnahme erfolgt. Hier herrscht Hochstimmung bei den Zuschauern, denn bereits in der zweiten Runde des Hauptlaufes hat sich die Spreu vom Weizen getrennt und die vorauseilende Spitze setzt zum Überholen an.

„Beim Stadtlauf steht nicht die Bestzeit, sondern das Laufen an sich im Vordergrund“, meint Webmaster Arno Prügner auf der AST-Homepage. Dabei lege das Organisationsteam um den AST-Vorsitzenden Martin Büchler Wert darauf, dass der Breitensport-Charakter zum Tragen kommt. Vor allem Jugendliche und Kinder sollen der Veranstaltung ihren Stempel aufdrücken.

Der Nachwuchs, Kinder und Jugendliche aus den Süßener Schulen, eröffnet um 15.30 Uhr mit den 10 x 75 m-Staffelläufen das bunte Treiben. 21 Staffeln gehen auf die Runde. Danach laufen um 16 Uhr 280 Stadtflitzer, Dritt- bis Achtklässler, auf einer 900 Meter langen Strecke um die Wette. Schüler und Jugendliche sind um 16.45 Uhr zum Burger-King-Lauf über 1,73 Kilometer aufgerufen.

Neu ist der Schutzengel-Lauf über 900 Meter, ein Benefizlauf für an Mukoviszidose erkrankte Kinder, der um 17 Uhr gestartet wird und den bisherigen Bambinilauf ablöst. Hier gehen Vier- bis Siebenjährige mit Begeisterung zur Sache. Für jedes teilnehmende Kind spendet die Süßener Firma Elektro Nägele fünf Euro zugunsten des Mukoviszidose-Vereins. Bisher sind 314 Kinder angemeldet. Rolf Bayha

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel