Schießen Pokal zum dritten Mal nach Göppingen

Göppingen / BD 05.10.2017

Zum dritten Mal nach 2014 und 2015 gewann der ASC Göppingen beim Internationalen Vereinscup (IVC) in Innsbruck.

Als Verein mit den meisten Startern (12 Schützen) hatte ASC-Teamcoach Claus Eberhardt die Qual der Wahl bei der Aufstellung. Der ASC hatte sechs Nationalkaderschützen mit dabei, welche sowohl mit der 10-Meter- wie auch mit der 30-Meter-Armbrust zu den Besten zählen. Sechs Schützen bilden das Team für den IVC-Cup, der in einer kombinierten Wertung von je drei Schützen über 30 und über 10 Meter ausgeschossen wird. Bei den Schützen kommt es nicht nur auf die Trainingsleistung, sondern auch auf die Tagesverfassung an und das Glück gehört ebenfalls dazu. Der Göppinger Coach hatte das richtige Händchen und konnte mit Chantal Klenk (584 Ringe), Britta Weil (574 Ringe) und Erich Huber (581 Ringe) als 10-Meter-Schützen sowie Marco Darcis (548 Ringe), Louis (572 Ringe) und Gebhard Fürst (571 Ringe) als 30-Meter-Schützen das Siegerteam mit 3430 Ringen stellen. bd