Geislingen Pokal-Coup soll Liga-Frust bewältigen

Matthias Reiter und Kollegen geben am Sonntag im Pokal vollen Schub.
Matthias Reiter und Kollegen geben am Sonntag im Pokal vollen Schub. © Foto: Thomas Madel
Geislingen / Jan Schimmel 13.04.2018
Am Sonntag erwartet Verbandsligist KV Geislingen 2000 zum Pokalknaller Zweitliga-Aufsteiger SF Friedrichshafen.

Am Sonntag ab 13 Uhr steht im Geislinger Kegel- und Bowlingcenter für die Verbandsliga-Kegler des KV Geislingen 2000 ein Saisonhighlight auf dem Plan. Mit den Sportfreunden Friedrichshafen kommt eine der Topmannschaften aus Württemberg zum Viertelfinale im WKBV-Pokal. Die Gäste vom Bodensee sind zudem erst diese Saison Meister der Verbandsliga geworden und steigen in die zweite Bundesliga auf. Schon in vielen Ligaspielen ging es zwischen beiden Mannschaften hoch her. In beiden Teams sind ehemalige Bundesligaspieler, württembergische Meister und sogar Nationalspieler vertreten. Das garantiert Spannung und Kegelsport auf hohem Niveau, zudem bietet ein K.O.-Spiel einen zusätzlichen Anreiz.

Da es in der Liga nicht sonderlich gut für die im Mittelfeld feststeckenden Geislinger lief, legen sie ein besonderes Augenmerk auf den Pokal und das Spiel gegen die Mannschaft um Ex-Weltmeister Darko Lotina. Der Sieger qualifiziert sich für das Final-Four am 28. und 29. April in Sindelfingen. Somit könnten Christian Koller und seine Kollegen ihre eher enttäuschende Saison noch einem höchst versöhnlichen Ende zuführen. Der Pokalsieger nimmt in der nächsten Saison am Deutschen Pokal teil und hat die Chance, gegen die ein oder andere Weltklassemannschaft Spiele bestreiten zu dürfen.