Rettungsschwimmen Platz fünf und Platz acht im Gepäck

Geislingen / Christian Vogl 22.06.2018

Biberach war jüngst Austragungsort der Württembergischen Meisterschaften der DLRG-Jugend im Rettungsschwimmen. Von der Ortsgruppe Geislingen hatte sich die Männermannschaft der Offenen Altersklasse sowie Yannick Rösel in den Einzelwettbewerben bei den Bezirksmeisterschaften im Frühjahr für das Landesfinale qualifiziert.

Im traditionell hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld erzielten die Geislinger einen Achtungserfolg: Yannick Rösel erreichte Platz 5 in der Altersklasse 17/18 männlich. Dabei trat er außer in den klassischen Disziplinen Hindernisschwimmen und Retten einer Puppe mit beziehungsweise ohne Flossen auch in der schwierigsten Disziplin der Einzelwettbewerbe an: 200 Meter Super-Lifesaver, eine Kombination aus Freistil, klassischem Abschleppen einer Puppe und Gurt­retterschwimmen, wobei während der laufenden Disziplin die Flossen anzuziehen sind. Bei den Mannschaftswettkämpfen musste sich die Herrenmannschaft mit fast 20 weiteren Mannschaften messen und erreichte durch einen fehlerfreien Wettkampf mit Platz 8 die Top Ten.

Mitte Juli steht für die Ortsgruppe der letzte Wettkampf vor der Sommerpause auf dem Programm. Bei den Schülerwettkämpfen des Bezirks treten die Kinder und jugendlichen Nachwuchstalente der Ortsgruppen im freundschaftlichen Vergleich gegeneinander an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel