Mit seinen 17 Jahren zählt der Amstetter Kevin Zambrano zu den besten Supermoto-Nachwuchsfahrern in Deutschland. Zur vergangenen Saison hatte ihm sein großes Talent ein Geschenk beschert, das er so eigentlich gar nicht haben wollte: Im Vorjahr, in seiner Rookie-Saison in der Klasse S 3, zugleich die Erste auf seiner 450-Kubik-Honda, schloss Zambrano in der Meisterschaftswertung auf Platz neun ab, ließ dabei 13 Kontrahenten hinter sich – we...