Bei den Deutschen Marathonmeisterschaften, die im Rahmen des Düsseldorf-Marathons ausgetragen wurden, zeigte Jürgen Keller von der LG Filstal einmal mehr, dass er zu den Ausnahme-Athleten im Kreis zählt. Mit der Silbermedaille komplettierte er nun seinen Medaillensatz, der bisher aus Gold über 50 Kilometer und Bronze im Halbmarathon bestand.

Von Kellers Zeit träumen viele Jüngere

2600 Starter hatten sich in der Rhein-Metropole unter den Startbogen gestellt, der Geislinger lief bereits als 143. über die Ziellinie, feierte die Vizemeisterschaft in der Altersklasse M 60 und zeigte einmal mehr, welches Potenzial in ihm steckt. Von seiner Rekordzeit von 2:54:44 Stunden träumen viele jüngere Ausdauersportler.

Gattin Elke läuft auf Rang vier

Seine Ehefrau Elke Keller hatte sich im Vorfeld nur auf die Halbmarathondistanz vorbereitet und stieg deshalb ohne Ambitionen in das Rennen der W 50 ein. Sie wollte „ohne große Schmerzen ins Ziel kommen“, was ihr bis auf die letzten Kilometer fast gelungen ist. Das Streckenende erreichte die Berglauf-Vize-Weltmeisterin in 3:13:37 Stunden und dem vierten Platz in ihrer Altersklasse.

Den vollständigen Artikel lesen Sie morgen, 3. Mai, in der GEISLINGER ZEITUNG