Leichtathletik Die Leistungen sind besser als das Wetter

Regionalmeisterin Mandy Münkle (hier bei der  Landesmeisterschaft 2018) kommt im Weitsprung ihrer Bestleistung nahe.

Von Uli Bopp
Leichtathletik Die LG Filstal holt bei der Regionalmeisterschaft der U 20, U 18 und der Aktiven in Heidenheim bei Regen und Kälte eine Fülle von Medaillen.

Die Beteiligung an den Regionalmeisterschaften in Heidenheim war schwächer als erwartet,  ein wenig mehr Konkurrenzkampf hätte der Veranstaltung gutgetan. Dennoch zeigten die Vertreter der LG Filstal einige beachtliche Leistungen bei mäßigen Witterungsbedingungen.

Mandy Münkle triumphiert in drei Disziplinen

Bei der weiblichen Jugend U 20 gab es bei kleinen Teilnehmerfeldern gleich vier Titel, drei davon gingen auf das Konto von Mehrkampf-Ass Mandy Münkle, die richtig gut in die Freiluftsaison startete. Über 100 Meter lief sie 15,43 Sekunden und kam im Weitsprung mit 5,48 Metern bis auf elf Zentimeter an ihre Bestmarke heran. Zudem warf sie den 600 Gramm schweren Speer gute 38,70 Meter weit. Den vierten Fils­tal-Titel holte Lilly Lindner, die über 800 Meter ein einsames Rennen an der Spitze lief und nach 2:27,44 Minuten im Ziel war.

Jannis Keller ist im Speerwurf nicht zu schlagen

Jannis Keller wurde mit 6,23 Metern im Weitsprung der U 20 Dritter. Noch besser lief es für ihn mit dem 800-Gramm-Speer. Seinen starken Siegeswurf von 52,33 Metern erreichte keiner der Konkurrenten nur ansatzweise.

Den vollständigen Artikel lesen Sie morgen, 14. Mai, in der GEISLINGER ZEITUNG