Kreisoberschützenmeister Kurt Weil wurde beim Kreisschützentag in Schlierbach mit großer Mehrheit wiedergewählt. Für das Amt des 2. Kreisschützenmeisters hatte sich kein bewerber gefunden, der scheidende Steffen Mayer wurde zum Ehrenkreisschützenmeister ernannt.

Breiten Raum der Tagung nahm die beabsichtigte neue Gliederung des Württembergischen Schützenverbandes ein. Zu diesem Thema sprachen sowohl Weil als auch Reinhard Mangold (Schwäbisch Gmünd), der der Projektgruppe Verbandsentwicklung angehört. Grundgedanke ist es, bewusster mit den menschlichen, ehrenamtlichen Ressourcen umzugehen und schlankere Strukturen zu schaffen. Es wird wohl darauf hinauslaufen, das Wettkampfsystem zu straffen und die Ebene der Bezirke abzuschaffen. Angedacht ist, den Schützenkreis Hohenstaufen, mit 4501 Mitgliedern in 42 Vereinen der größte in Württemberg, mit dem Kreis Heidenheim zu einer neuen Region zusammenzulegen.

Sorge macht dem Kreisoberschützenmeister, dass es nicht gelungen ist, den Abwärtstrend der Mitgliederzahlen bei Schülern und Jugendlichen aufzuhalten. Sich der Herausforderung zu stellen, neue Mitglieder zu gewinnen, müsse ein Schwerpunkt in der Arbeit der Schützenvereine sein.

Beeindruckt vom Fahneneinmarsch bei der Feierstunde zeigte sich Sascha Krötz, seit September 2018 Bürgermeister „der wunderbaren Gemeinde“ Schlierbach. Den gleichen Eindruck hatte Manfred Gottwald, der im Namen von Landrat Wolff ein – am Ende gereimtes – Grußwort sprach. Der Amtsleiter im Landratsamt bescheinigte den Vereinen hohe Verantwortung, bei den zurückliegenden Waffenkontrollen habe es keine Beanstandungen gegeben. Auch der Bundestagsabgeordnete Hermann Färber betonte, dass die große Mehrheit der legalen Waffenbesitzer in Deutschland verantwortungsbewusst damit umgehe.

Auch Dieter Hoppe aus Abtsgmünd, Oberschützenmeister des Bezirks Mittelschwaben, streifte das Thema Verbandsstruktur. Er lud zum Bezirksschützentag ein, der am 23. März in Albershausen stattfindet.

Die Entlastung des Vorstandes nahm Andy Knappik, stellvertretender Vorsitzender der Schützenfreunde Schlierbach, vor. Er hatte auch eingangs Delegierte und Gäste begrüßt. Neben Kurt Weil wurden Kreisschatzmeister Hermann Knaupp (Hattenhofen) und Schulungsleiter Armin Windhab (Ebersbach) wiedergewählt. Der Schützentag 2020 findet in Gruibingen statt, 2021 in Hohenstaufen. Karl-Heinz Preusker