Handball Kühler Kopf verteidigt Rang zwei

Geislingen / js 12.02.2019

Mit einer grandiosen Abwehrleistung legte die TG Geislingen die Grundlage für den 23:17 Heimerfolg und festigte ihren zweiten Tabellenplatz in der Württembergliga.

Da Heiningen Kaja Ehrhardt kaum zur Entfaltung kommen ließ, übernahm die linke Angriffsseite der TG immer mehr Verantwortung. Marie Zachariadis und Mirja Simon waren acht Minuten lang nicht zu stoppen und bauten den Vorsprung von 3:2 auf 8:3 aus. Nachdem die Gäste  Ehrhardt sogar eng deckten, hatten ihre Kolleginnen noch mehr Platz, ließen aber viele klare Chancen liegen. Heiningen wurde druckvoller und verkürzte auf 12:9. Danach stellte die TG auf eine 4:2-Angriffsformation um, Anna-Sophie Schurr am Kreis traf selbst oder holte einen Strafwurf raus. Zwei Sekunden vor dem Pausenpfiff hämmerte Ehrhardt den Ball zum 13:9 in die Maschen.

Nach dem Wechsel versuchte Heiningen zusätzlich noch Marie Zachariadis durch eine enge Deckung aus dem Spiel zu nehmen. Bis sich die TG darauf eingestellt hatte, waren die Gäste auf 13:11 dran. Aber der Tabellenzweite bewahrte kühlen Kopf, nutzte die großen Räume beim Vier gegen Vier und erhöhte durch Toptorschützin Mirja Simon und Kim Bauder auf 16:11. Fünf Minuten vor Schluss keimte beim TSV durch den Treffer zum 20:17 nochmal Hoffnung auf, aber Geislingens herausragende Deckung ließ keinen Treffer mehr zu.

TG: Vu; Rienhardt (3), Schurr (1), Blessing (1), Bauder (2), Simon (9), König, Ehrhardt (1), Zachariadis (6/3).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel