Deggingen / höh  Uhr

Es war ein umkämpftes Derby mit vielen engen Matches, am Ende freute sich die gemischte Mannschaft des TC Deggingen über den ersten Sieg in der Mixed-Bezirksoberliga Das letzte Mixed musste beim Spielstand von 4:4 die Entscheidung bringen. Zunächst sah es sehr gut aus für Jens Diebold und Ina Liwowski, die den ersten Satz 6:4 gewannen. Dann jedoch ging ihnen der Spielfluss abhanden und ihre Kontrahenten Lukas Saile und Tina Fritsch lagen im zweiten Satz 5:2 vorne. Diebold/Liwowski agierten mit dem Rücken zur Wand wieder offensiver, kämpften sich zum Ausgleich und gewannen den zweiten Durchgang mit 7:5. Der fünfte Punkt wurde von den Teamkollegen ausgiebig bejubelt.

Zuvor hatten die Degginger drei Einzel und ein Mixed im Match-Tie-Break verloren: Moritz Gläß im Spitzeneinzel gegen Sebastian Wirtz 4:6, 6:4, 3:10; Sarah Lechner gegen Fritsch 1:6, 6:1, 5:10 und Ina Liwowski nach zweieinhalbstündigem Kampf gegen Daniela Wirtz 6:3, 3:6, 10:12 sowie Christian Kienle und Claudia Valbert im Mixed zwei gegen Wirtz und Judith Dangelmaier 6:4, 2:6, 6:10. Lediglich Valbert zeigte sich im Match-Tie-Break nervenstark und bezwang Dangelmaier 3:6, 6:3, 10:7. Die beiden restlichen Herreneinzel waren eine etwas deutlichere Angelegenheit. Christian Kienle setzte sich gegen Markus Folwaczny 7:6, 6:2 durch. Christian Wilms gab gegen Lukas Saile nur drei Spiele ab und holte an der Seite von Lechner im Mixed drei einen weiteren Punkt für die Degginger.