Schwimmen Kraulen in langärmliger Drillichjacke

Alexander Lorenz (rechts) und Davide Nikolosi mit Puppe, die es im Wasser abzuschleppen gilt.
Alexander Lorenz (rechts) und Davide Nikolosi mit Puppe, die es im Wasser abzuschleppen gilt. © Foto: unbekannt
Geislingen / alo 09.11.2018

Die TG kam eher zufällig an die Ausrichtung der Titelkämpfe. Chef-Trainer Alexander Lorenz wollte sich beim Bundesverband Deutscher Schwimmmeister (BDS) für die Titelkämpfe anmelden. Dabei erfuhr er von Problemen des Verbands, einen geeigneten Austragungsort zu finden. Dann dachte er sich spontan: Frag doch mal Herrn Jäger. Thomas Jäger ist der Abteilungsleiter Bäder bei den Stadtwerken Göppingen. Dessen Antwort kam sehr schnell und fiel positiv aus.

Jetzt arbeiten BDS, Stadtwerke Göppingen, die Schwimmabteilung der TG Geislingen und die Ortsgruppe der DLRG Geislingen zusammen, um am kommenden Wochenende die 44. Internationalen Deutschen Meisterschaften des BDS zu organisieren. Am Samstag und am Sonntag geht’s im Geislinger 5-Täler-Bad um nationale Titel im Schwimmen, Retten und Wasserball.

Mit vollem Einsatz beteiligt sich die TG Geislingen an beiden Tagen am Kampfgericht. Mehr als 30 Kampfrichter und Helfer von TG und DLRG Geislingen sollen einen sportlich reibungslosen Ablauf garantieren.

Zwei TG-Schwimmer springen für die Mannschaft Stadtwerke Göppingen ins Wasser: Diplom-Trainer Alexander Lorenz arbeitet als Fachangestellter für Bäderbetriebe bei den Stadtwerken Göppingen. Er startet in der Altersklasse 60. Sein Schützling  und Azubi in der Badearena Göppingen sowie im 5-Täler-Bad in Geislingen Davide Nikolosi, nimmt in der AK 16 erstmals an der Deutschen Meisterschaft des BDS teil.

Beide Athleten absolvierten in der Vorbereitung in Göppingen und Geislingen harte Trainingsserien im Schwimmen sowie zahllose Tests. Auf dem Übungsprogramm standen Streckentauchen mit Kleidern, Langstrecken-Schwimmen, Übungen mit Rettungspuppe sowie spezielle Sprints fürs Lagenschwimmen aus Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul. Lorenz und Nikolosi trainierten drei- bis viermal wöchentlich.

Einige ihrer Arbeitskollegen aus der Badearena Göppingen feiern ihre DM-Premiere: Silvia Hassenmüller (AK 45), Felix Boer (AK 20), Konrad Blersch (AK 25) und Günter Umut Uzun (AK  30). Die meisten von ihnen bestreiten erstmals den Schwimm-Dreikampf mit 25 Meter Tauchen, 50 Meter Freistil sowie Abschleppen einer DLRG-Puppe mit beiden Händen. Bekleidet sind sie dann mit langärmliger Drillichjacke über der Badehose oder dem Badeanzug. Sie alle wollen sich mit Kollegen aus ganz Deutschland messen und vor allem viel Spaß im Wasser haben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel