Schießen Knapper Göppinger Sieg in der Hitzeschlacht

Erfolgreiche Armbrustschützen (v.l.): Benjamin Hügler, Britta Weil, Louis Fürst, Gisela Adamowitsch, Gebhard Fürst.
Erfolgreiche Armbrustschützen (v.l.): Benjamin Hügler, Britta Weil, Louis Fürst, Gisela Adamowitsch, Gebhard Fürst. © Foto: Verein
Oldenburg / Karl-Heinz Preusker 10.08.2018

Der ASC Göppingen ist Sieger der Deutschen Armbrustliga. Im Play-Off in Oldenburg setzte sich das Göppinger Team mit 3:2 gegen den SC Neuenkirchen durch.

Die Wettkämpfe der Armbrustliga begannen im Mai. Zum Auftakt besiegte der ASC Göppingen den SV Malente mit 4:1. Louis Fürst (394), Alexandra Penzek (393), Britta Weil (390) und Chantal Klenk (382) gewannen ihre Duelle, Benjamin Hüglers 383 reichten dafür nicht.  Beim SV Herxheim gab es einen knappen 3:2-Sieg, für den Klenk (384), Hügler (383) und Marco Darcis (375) sorgten. Trotz 387 Ringen verlor Weil ihr Duell. Die erste Niederlage setzte es beim Tabellenführer SC Neuenkirchen, mit 0:5 fiel sie deftig aus und der ASC rutschte auf Rang drei ab. Der 3:2-Sieg gegen die SG Zaitzkofen brachte die Göppinger wieder auf den zweiten Tabellenplatz. Mit 394 ragte Louis Fürst heraus. Dritter war der ASC nach der 2:3-Niederlage beim SV Neuenlandermoor, nur Fürst (389) und Klenk (388) gewannen.

Die Play-Off-Begegnungen, zu denen sich die besten Vier  in Oldenburg trafen, entwickelten sich in der vorgeschriebenen Wettkampfkleidung zu einer Hitzeschlacht. Die Betreuer Beate Dötzauer-Weil und Claus Eberhardt  hatten alle Hände voll zu tun, um Wasser und feuchte Handtücher zu reichen. Im Halbfinale gewann der SC Neuenkirchen mit 4:1 gegen Titelverteidiger Zaitzkofen aus Niederbayern, mit dem gleichen Ergebnis war der ASC Göppingen gegen den SC Neuenlandermoor erfolgreich.

Im Finale brachte Louis Fürst (393) sein Team in Führung. Niederlagen von Gebhard Fürst (370) und Gisela Adamowitsch (360) sorgten für die 2:1-Führung Neuenkirchens, aber die Erfolge von Britta Weil (383) gegen Nationalmannschaftskollegin Alicia Haberland (379) und von Benjamin Hügler (384) brachten dem ASC Göppingen mit dem 3:2 den Meistertitel der Deutschen Armbrustliga. Karl-Heinz Preusker

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel