Triathlon Klassiker in Erbach steht auf dem Plan

Kreis Göppingen / Simon Weissenfels 23.06.2018

Der Liga-Klassiker in Erbach bei Ulm steht für die Triathleten aus dem Kreis am Sonntagmorgen im Wettkampfkalender. Beim dritten Ligarennen der Saison geht es für die insgesamt sechs Teams um die Qualifikation für die Finalrennen am 12. August in Karlsdorf.

Nach den Rennen in Neckarsulm und Forst ist Erbach die dritte Station der 1. Liga Baden-Württemberg. Mit den Tages-Resultaten sieben und vier sind hierbei die Süßener Triathleten in die Saison gestartet. Mit dem aktuellen vierten Tabellenplatz wären die WMF BKK-Triathleten aktuell direkt für das Finale in Karlsdorf qualifiziert und würden sich den Umweg über die Relegation ersparen. In der Liga der 16 Teams können diesen direkten Weg nur die sechs besten Teams nach drei Rennen schaffen. Die Süßener treten über die Olympische Distanz am Sonntag mit Michael Haas, Philip Bahlke, Hannes Müller, Mathias Flunger und Sebastian Veith an.

Einen Platz hinter den Rängen, die die direkte Qualifikation für das Finale bedeuten, stehen aktuell die Göppinger Dreikämpfer vom Hansalog Services-Team. Um die Zusatzeinheit in Blankenloch am 8. Juli zu vermeiden, bedarf es nach den Plätzen neun und sieben nun einer weiteren Leistungssteigerung in Erbach. Für die ehemaligen Bundesligisten treten Matthias Braun, Thomas Braun, Hannes Bitterling, Tobias Huber und Benjamin Nagel an.

Bei den Frauen qualifizieren sich die ersten acht Teams für das Finale in Karlsdorf, die weiteren neun Mannschaften Teams tragen das kleine Finale am 14. Juli am Schluchsee aus. Nach dem Ausfall der Süßener Damen in Neckarsulm und Platz sechs beim Teamwettkampf in Forst braucht es für die Damen in schwarz-gelb eine Podiumsplatzierung für das Ticket zum Finale. Ein Rückschlag ist hierbei der verletzungsbedingte Ausfall von Lea Keim, sodass die Süßener Damen mit Reona Meier, Rabea Vögtle und Laura Müller antreten.

In der zweiten Liga geht es für die beiden Reserve-Teams der Süßener und die zweite Mannschaft der Göppinger nicht um Final­tickets für Karlsdorf, sondern um die Tabellenspitze vor dem Abschlussrennen der Liga Nord am Schluchsee.

Nach dem Sieg in Neckarsulm und Platz drei in Forst tritt Süßens zweite Mannschaft als Tabellenzweiter ebenfalls wieder aussichtsreich mit Marcus Büchler, Armin Aichinger und Malte Gümmer an. Auf Platz fünf der Tabelle liegt die dritte Mannschaft aus Süßen, welche in Erbach mit Yves Zilian, Claudio de Santis und Sven Wassermann antritt. Eine Position dahinter lauert Göppingens zweite Mannschaft auf Rang sechs der Liga Nord, hier starten am Sonntag Moritz Kast, Martin Schempp, Patrick Sijan und Marko Glassner.

In der erstmalig in Nord und Süd aufgeteilten Seniorenliga, welche nun als Masters ausgetragen wird, sind die Sparda-Triathleten aus Rechberghausen mit den Plätzen zwei und fünf in den Rennen in Neckarsulm und Waiblingen erfolgreich gewesen. Als Tabellenvierter geht der Blick in Richtung Podium, auch hier wartet nach Erbach das Finale am Schluchsee. Für die Blauen treten in Erbach Paul Schaaf, Michael Schweiß, Dirk Köhler und Thomas Seid an. Simon Weißenfels

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel