Tennis Klassenerhalt direkt voraus

Der Geislinger Spielertrainer Peter Liptak ist zufrieden mit dem Resultat von Albershausen. „Damit sollte der Klassenerhalt geschafft sein“, sagt er.
Der Geislinger Spielertrainer Peter Liptak ist zufrieden mit dem Resultat von Albershausen. „Damit sollte der Klassenerhalt geschafft sein“, sagt er. © Foto: Thomas Madel
Geislingen / SWP 10.07.2018
Wichtiger Erfolg für die Geislinger Herren in der Tennis-Bezirksoberliga: In Albershausen siegte das Team mit 8:1.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge – ein 3:6 gegen Weilheim und ein 1:8 beim großen Favorite Göppingen – haben sich die Herren des Geislinger Tennisvereins  in der Bezirksoberliga eindrucksvoll zurückgemeldet. Beim TC Albershausen ließ die Mannschaft um Spielertrainer Peter Liptak den Gastgebern keine Chance und siegte mit 8:1. Ein extrem wichtiger Erfolg zudem: „Damit sollte der Klassenerhalt in der extrem starken Gruppe der Bezirksoberliga für uns geschafft sein“, konstatiert Liptak: „Alle Spieler waren am gesamten Spieltag extrem konzentriert und hoch motiviert, es ging um alles, um den Verbleib in der Liga.“

Liptak an Nummer zwei tat sich gegen den stark spielenden Maximilian Frank schwer. In einem hochklassigen Duell und einem abgewehrten Matchball siegte er aber dennoch im Match-Tiebreak 4:6, 6:3, 12:10. Thomas Dürr an Vier kam gegen Ferdinand Hees nach einem verschlafenen und deshalb verlorenen ersten Satz besser ins Spiel und gewann nach konzentrierter Leistung mit 3:6, 6:0, 10:2. Jan Hofmann an Sechs gab indes gleich von Beginn an Vollgas und siegte glatt gegen Christian Franz 6:4, 6:1.

Im Spitzeneinzel gab sich Geislingens Nummer eins, Erik Vavak, gegen Christian Frank keine Blöße, ging konsequent zu Werke und siegte deutlich 6/1 6/3. Angelo Mattina an Position drei stand Vavak in Sachen Konsequenz in nichts nach, spielte sehr aggressiv und machte mit seinem Gegner Alexander Troue beim 6:3, 6:1 kurzen Prozess. Leon Hochschorner an Position fünf zog wie gewohnt sein sehr variables Spiel auf und gewann gegen Marc Schäfer 6:3, 6:3.

Nach einem in dieser Höhe auch verdienten Zwischenstand von 6:0 nach den Einzeln gingen die Geislinger mit dem Vorsatz in die Doppel, ihr möglichst bestes Ergebnis zu erzielen. „Das ist auch perfekt gelungen“, fasst Liptak zusammen: Im Doppel eins mit Erik Vavak machte das Duo mit Maximilian Frank und Alexander Troue kurzen Prozess und siegte 6:1, 6:2. Doppel zwei mit Angelo Mattina und Thomas Dürr musste dagegen deutlich klein bei geben. Gegen die stark spielenden Albershausener Christian Frank und Ferdinand Hees waren sie chancenlos, am Ende stand ein doppeltes 0:6. Das sollte dann aber auch schon der Ehrenpunkt für Albershausen bleiben. Doppel drei mit Leon Hochschorner und Jan Hofmann gewann deutlich gegen das Duo Marc Schäfer/Christian Franz mit 6:2, 6:3, was zugleich Endergebnis von 8:1 aus Sicht der Geislinger bedeutete.

Damit belegt der TV Geislingen nach vier Spieltagen den vierten Platz in der starken Gruppe 002 der Bezirksoberliga. Bereits am kommenden Sonntag kann die Mannschaft gegen TC Leinfelden-Echterdingen auf heimischer Anlage nachlegen. Beginn ist um 10 Uhr.

TC Albershausen – TV Geislingen 1:8

Christian Frank – Erik Vavak 1:6, 3:6

Maximilian Frank – Peter Liptak 6:4, 3:6, 10:12

Alexander Troue – Angelo Mattina 3:6, 1:6

Ferdinand Hees – Thomas Dürr 6:3, 0:6, 2:10

Marc Schäfer – Leon Hochschorner 3:6, 3:6

Christian Franz – Jan Hofmann 4:6, 1:6

M. Frank /Troue – Vavak/Liptak 1:6, 2:6

Ch. Frank/Hees – Mattina/Dürr 6:0, 6:0

Schäfer/Franz – Hochschorner/Hofmann 2:6, 3:6

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel