Säbelfechten Kindler auf WM-Rang 13

Eislingen / Pr. 05.04.2018

Etwas mehr hatten er und die Trainer schon erhofft: Bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Verona kam Säbelfechter Frederic Kindler (TSG Eislingen) als zweitbester Deutscher auf den 13. Platz. Zu Beginn des Wettkampftages zeigte sich Kindler in guter Form und gewann in seiner Gruppe alle sechs Gefechte. Erster Gegner in der Direktausscheidung war Garib Ibrahimov aus Aserbaidschan, der sich 5:15 geschlagen geben musste. Auch gegen Razvan Stanescu aus Rumänien zeigte sich der Eislinger überlegen und gewann 15:7. Gegen Martin Nagy (Ungarn) gewann Kindler 15:11. Damit stand er unter den besten 16. Den Einzug ins Viertelfinale verwehrte ihm der Weltranglistendritte Matteo Neri (Italien), der ihn mit 15:12 Treffern besiegte. Weltmeister wurde Konstantin Lokhanov (Russland) vor Sebastien Patrice (Frankreich), Platz drei erreichten Neri und Raoul Bonah (Dormagen). Pr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel