Sporthilfe Kein Titel für Schempp

Uhingen / SWP 02.10.2017

Biathlon-Weltmeister Simon Schempp von der Skizunft Uhingen hat den Titel „Champion des Jahres“ verpasst. Stattdessen gewann Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter aus Offenburg. Der 24 Jahre alte deutsche Rekordhalter setzte sich in der Online-Abstimmung unter den rund 4000 von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten durch. Neben Schempp hatten auch die Weltmeister Johannes Rydzek (Nor­dische Kombination), Frank ­Stäbler (Ringen) und Kristina ­Vogel (Bahnradfahren) das Nachsehen. Vetter tritt die Nachfolge von Wasserspringer Patrick Hausding an.

Mit dem Event „Champion des Jahres“ honoriert die Deutsche Sporthilfe als Veranstalter die ­Erfolge der deutschen Athleten. Der Preis wird seit 17 Jahren vergeben.

Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer stimmungsvollen Gala im italienischen Ugento verliehen und war der Höhepunkt einer ­erlebnisreichen Woche für die ­Athleten am Stiefelabsatz ­Italiens. sid/ots