Leichtathletik Heutiger Lauf mit Rekord am Start

Rechberghausen / rb 28.07.2018

Im Landschaftspark „Grüne Mitte“ ist das Herz des Rechberghäuser Sommernachtslaufes, der heute zum siebten Mal auf die Strecke geht. Im Hauptlauf über zehn Kilometer erwarten die Organisatoren mit rund 250 Startern einen Teilnehmerrekord, denn für die Göppinger Lauf-geht’s-Teilnehmer ist der Sommernachtslauf nach dem Barbarossa-Berglauf der zweite Meilenstein.

Allein 114 Lauf-geht’s-Sportler wollen den Straßenlauf auf der für den Verkehr gesperrten Wendepunktstrecke über die alte Bahntrasse zwischen Birenbach und Faurndau bewältigen. Wegen einer Baustelle in Birenbach führt die Route diesmal in Faurndau über den Marbachweg. Der Startschuss fällt um 19 Uhr auf der Zufahrt zur Gaststätte „Am Park“. Die Strecke ist amtlich vermessen und die gelaufenen Zeiten können in die Bestenlisten des Verbandes übernommen werden. Da auf dem flachen Parcours gute Zeiten möglich sind, werden sich auch ambitionierte Läufer einfinden, unter anderem wird Vorjahressieger Johannes Großkopf erwartet, der im Vorjahr mit 32:44 Minuten einen persönlichen Rekord markierte. Bei den Frauen starten die Süßener Stadtlaufsiegerin 2016, Monika Schneider vom TV Wißgoldingen, und Gerlinde Herr von der DJK Schwäbisch Gmünd, Sommernachtslauf-Siegerin 2016.

Der Hauptlauf kann auch als Zweierstaffel in Angriff genommen werden, wobei der Stab auf der halben Strecke in Rechberghausen in Höhe des Zufahrtswegs zur Graf-Degenfeld-Straße übergeben wird. Hier teilen sich Paare die Strecke in zwei Fünf-Kilometer-Blöcke auf. Für die Sicherheit sind neben den Streckenposten die Rescue-Biker des Malteser Hilfsdienstes eingesetzt. „Alle Teilnehmer sollen gesund ins Ziel kommen“, meint Sportvorstand Marco Höpfner vom Sparda- Team, das sich mit der Ausrichtung der Veranstaltung ins Rechberghäuser Gemeindeleben einbringt. Zuletzt hatten sich 242 Starter bei www.abavent.de für Bambini- und Schülerlauf, die Zweier-Staffel und den Zehn-Kilometer-Lauf eingetragen. Spätentschlossene können bis eine halbe Stunde vor den Starts nachmelden. Der Nachwuchs geht um 18 Uhr im Bambinilauf auf einen 500 Meter langen Rundkurs. Die Schüler folgen auf einer 900 Meter-Route eine halbe Stunde später. Alle Kinder werden mit Sachpreisen belohnt. rb

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel