Eislingen Helen Willing überrascht

Eislingen / rs 03.07.2018

40 Kinder im Alter von neun und zehn Jahren spielten in Trier um die Tischtennis-Minimeisterschaften. Helen Willing, die seit einem halben Jahr bei der TSG Eislingen trainiert, hatte sich als Siegerin des Orts-, Bezirks- und Verbandsentscheids für das Bundesfinale qualifiziert. In der Zwischenrunde gelang ihr eine erste Überraschung. Mit nur einer Niederlage belegte sie Platz zwei und durfte somit um die Plätze eins bis acht spielen. In drei knappen und teilweise hochklassigen Spielen gelang Helen Willing ein weiterer Sieg, welcher ihr das Spiel um Platz fünf bescherte. Am Ende wurde sie Sechste. Zuvor hatte sie die spätere Siegerin, Koharu Itagaki, am Rande einer Niederlage und nahm ihr einen Satz ab, was im gesamten Turnier nur einer weiteren Spielerin gelang. rs

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel