Baseball Green Sox stecken im Formtief

Göppingen / de 17.05.2018

Beim Heimspieltag gegen die ­Tübingen Hawks in der 2. Baseball Bundesliga wollten die Göppingen Grren Sox die Sensation wiederholen und die Gäste erneut bezwingen. Alle Vorzeichen schienen gut, nachdem die Sox gleich im ersten Inning durch insgesamt fünf Hits und einem Homerun durch Mike Emerick mit vier Punkten in Führung gehen konnten.

Tübingen wurde sofort massiv unter Druck gesetzt. Dieser konnte jedoch nicht aufrecht erhalten werden und weitere Punkte auf Seiten der Göppinger blieben aus. Die Hawks hingegen fanden immer besser ins Spiel und konnten ihrerseits sogar neun Punkte gegen Göppingen im vierten Inning erzielen. Beim Zwischenstand von 11:4 aus Gästesicht schien die Moral der Sox gebrochen und ein Sieg in unerreichbare Ferne zu rücken. Viele Fehler in der Verteidigung und eine fehlende Offensivkraft im weiteren Verlauf besiegelten das vorzeitige Spielende zum Endstand von 16:6.

Mit dieser Niederlage im ersten Spiel im Nacken versuchten die Sox gelassen und mit neuem Mut in die zweite Partie zu starten. Defensiv gelang das sehr gut. Eine stabile Verteidigung konnte ein reguläres Punkten der Tübinger nahezu unterbinden. Allerdings gelangen dem Tübinger Lukas Helber zwei Homeruns mit insgesamt vier Punkten, die den Sieg der Tübinger bereits nahezu besiegelten. Die Göppinger, trotz generell starker Offensive, konnten gegen den kanadischen Werfer Alex Tufts kaum Regung zeigen. Der erhoffte Befreiungsschlag blieb aus und die Sox konnten keine Punkte mehr erzielen. Somit verlor man die zweite Partie mit 0:6. de