Tennis Geislinger Express rollt im Eilzugtempo

Angelo Mattina führt sich mit Sieg ein.
Angelo Mattina führt sich mit Sieg ein. © Foto: Thomas Madel
Geislingen / pl 12.06.2018

In den Einzeln ließen alle Spieler von Spielertrainer Peter Liptak nichts anbrennen und gewannen mehr oder minder schnell in zwei Sätzen.

Teamchef und Trainer Peter Liptak  an Position 2 dominierte mit seinem aggressiven Volleyspiel die gesamte Partie gegen C. Fiegert und gewann glatt 6:3, 6:2. An Position 4 fegte Hansjörg Friess im Eiltempo seinen Gegner A. Gleich schnell mit 6:3, 6:2 vom Platz. An Nummer sechs hatte der frischgebackene Bezirksmeister der Herren B, Jan Hofmann, mit Konkurrent Eichler beim 6:3, 6:1 keine Mühe. Ebenso problemlos gewann Erik Vavak das Spitzeneinzel gegen T. Gleich 6:2, 6:2. Die neue Nummer 3 Angelo Mattina fertigte mit präzisen Grundschlägen M. Fiegert ebenfalls sehr zügig 6:2, 6:2 ab. Leon Hochschorner an Position 5 fand nach Anfangsschwierigkeiten im ersten Satz schnell wieder in sein Spiel und machte mit seinem Gegner Stier beim 7:5, 6:2 letztlich kurzen Prozess.

Nach dem 6:0 aus den Einzeln war die Partie schon gewonnen, dennoch gingen die Geislinger motiviert in die Doppel. Das erste Doppel Vavak/Liptak erteilte T. Gleich/Stier im Eiltempo mit zweimal 6:0 die Höchststrafe. Das zweite Doppel Friess/Hochschorner verlor gegen teilweise über sich hinauswachsende Faurndauer C. Fiegert/A. Gleich 2:6, 1:6. Im Doppel 3 hatten Dürr/Hofmann ebenfalls wenig Mühe M.Fiegert/Gadde glatt in zwei Sätzen 6:2, 6:4 zu besiegen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel