Tennis Gegner sind zu stark

Ulm / swp 01.09.2018

128 Spieler wurden pro Kategorie zur Senioren-Tennis-WM in Ulm zugelassen. Der Göppinger Andreas Essig und der Dürnauer Thomas Rupps gewannen ihre Erstrundenspiele. Dann verlor Essig bei den Herren 60 ein hart umkämpftes Dreisatzmatch gegen den Österreicher Peter Schwaiger mit 6:3, 0:6, 4:6.  Im Herren 60- Doppel war für Essig und Stephan Thriller nach dem Einzug unter die letzten 32 Schluss. Thomas Rupps traf in Runde zwei der Herren 50 auf den Spanier Wifredo Vilaldach-Garcia und musste sich nach zwei Stunden 2:6, 3:6 geschlagen geben.  Im Herren 50-Doppel gewann Rupps mit dem Niederländer Arjen Teesselink die erste Runde gegen ein polnisches Doppel. Das Duo schied in der Runde der letzten 32 gegen ein italienisches Doppel nach einem  hart umkämpften Match aus. Ebenfalls unter die letzten 32 spielte sich der Dürnauer  im Doppel-Mix mit Sabine Henn vom TC Hanbach. cw

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel