Göppingen Frisch Auf nimmt Ivan Sliskovic unter Vertrag

Göppingen / SWP 13.06.2018
Frisch Auf verpflichtet für die kommende Saison den kroatischen Nationalspieler Ivan Sliskovic. Dafür verlässt Zarko Sesum den Verein.

Wie der Verein am Mittwoch bekannt gab. wechselt der 1,97 Meter große linke Rückraumspieler zum 1. Juli vom slowenischen Meister RK Celje nach Göppingen. Der 26-jährige Rechtshänder unterschrieb inzwischen bei Frisch Auf einen Zwei-Jahres-Vertrag und wird damit zum vierten Neuzugang bei den Grün-Weißen für die Saison 2018/19. Der Zugang von Ivan Sliskovic sei für den Verein laut einer Pressemitteilung „ein bedeutender Baustein hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung sowohl in der Abwehr als auch auf der Königsposition im Angriff“.

Seine ersten Schritte in den Profihandball machte Ivan Sliskovic ab dem Jahr 2011 beim ostkroatischen Klub RK Nexe Nasice. Beim diesjährigen Frisch-Auf-Europapokalgegner spielte er zusammen mit Kreisläufer Kresimir Kozina. Im Jahr 2013 wechselte Ivan Sliskovic zum slowenischen Topclub RK Celje, mit dem er zweimal Landesmeister und Pokalsieger wurde. Erste Erfahrungen in der Champions League und seine erste Turnierteilnahme mit der kroatischen Nationalmannschaft bei der Handball-EM 2014 fallen in diese Zeit. Für Celje warf er in zwei Jahren 361 Tore in 92 Spielen. Im Sommer 2015 erfolgte der Wechsel zum europäischen Spitzenklub nach Veszprem in Ungarn. Im Jahr 2016 gewann er mit den Ungarn die Meisterschaft und den nationalen Pokal. In der Champions League war erst im Finale gegen Kielce Endstation. Mit Kroatien errang er 2016 Bronze bei der Handball-EM und kam bei Olympia bis ins Viertelfinale. Insgesamt stehen 54 Länderspiele in seiner Vita.

Vor den Olympischen Spielen schon hatte sich Ivan Sliskovic in Veszprem als Leistungsträger etabliert. Umso härter traf ihn eine schwere Viruserkrankung nach den Spielen von Rio – das Pfeiffer‘sche Drüsenfieber. In der Folge musste der Kroate während der Erkrankung mit dem Leistungssport aussetzen. Seit November 2017 ist die Krankheit ganz abgeklungen, so dass er bei seinem vormaligen Verein in Celje einen Wiedereinstieg in den Profihandball unternehmen konnte. Inzwischen ist er wieder voll im Spielbetrieb integriert und konnte RK Celje in der Rückrunde mit seinen Treffern zum Gewinn der slowenischen Meisterschaft verhelfen. Obwohl Ivan Sliskovic etliche Angebote gehabt habe, freue es Frisch Auf, dass sich der kroatische Nationalspieler, der in diesen Tagen auch bei seiner Nationalmannschaft an Bord ist, für seinen nächsten Schritt zugunsten von Göppingen entschieden hat.

Der sportliche Leiter von Frisch Auf, Christian Schöne, sagt dazu: „Mit Ivan Sliskovic gewinnen wir einen international erfahrenen Topspieler dazu, der unser Spiel sowohl in Abwehr als auch im Angriff mit seinen Qualitäten bereichern wird. Zusammen mit unserem jungen Spieler Sebastian Heymann ergibt sich auf Halblinks ein sehr interessantes Gespann mit großer Perspektive.“

Abschied von Zarko Sesum

Die Verpflichtung des Rückraum-Links-Spielers steht im Zusammenhang mit einer anderen Personalie: Der bisherige Frisch-Auf-Kapitän Zarko Sesum verlässt den Verein in gegenseitigem Einvernehmen zum 30. Juni, um sich einem neuen Engagement zuzuwenden. Die vorzeitige Vertragsauflösung von Zarko Sesum ermögliche den Grün-Weißen die Verpflichtung von Ivan Sliskovic. Zarko Sesum zeigte sich angesichts der aktuellen gemeinsamen Entscheidungen auch etwas wehmütig: „Ich habe vier sehr schöne Jahre in Göppingen verbracht. Direkt in der ersten Saison haben wir uns für den internationalen Wettbewerb qualifiziert und danach zwei Jahre in Folge den EHF Cup gewonnen. Das wird für immer in meiner Erinnerung bleiben. Was mir in Göppingen besonders gefallen hat, ist die Stimmung in der Halle und in der Stadt. Man hat immer gespürt, dass es eine Handballstadt ist mit einem tollen Publikum“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel