Kegeln Fäßler jubelt über ersten Heim-600er

Bietigheim-Bissingen / Robin Winkler 02.11.2016

Der KVG dominierte den stark ersatzgeschwächten und noch punktlosen KVS Waldrems von Beginn an. Herbert Fäßler schaffte seinen ersten 600er auf heimischer Bahn. Am Ende blieb die Anzeige bei 602 stehen, Gegenspieler Helmuth Reiter war trotz guter 562 chancenlos. Gleichzeitig ließ auch Matthias Reiter dem Waldremser Wolfgang Mayer (552) mit ebenfalls starken 579 wenig Chancen. Nach dem Startpaar stand ein Plus von 67 Holz auf Seiten der Gastgeber.

Im Mittelpaar sicherte sich auch Gerd Sperle den Mannschaftspunkt gegen Harald Restifo (528). Er hat den Durchhänger der Vorwoche verarbeitet und überzeugte mit 573 Holz. Das muss jetzt auch Robin Winkler gelingen. Nach guten ersten 15 Wurf brach er ein und fand nicht zurück ins Spiel, kam nur auf magere 491. Gegenspieler Dominik Bartel (551) siegte problemlos. Der Vorsprung schrumpfte dadurch auf 52 Kegel.

Im Schlusspaar wurde es doch noch deutlich. David Kern spielte vier konstante Durchgänge und schrammte bei 599 nur knapp am 600er vorbei. Gegenspieler Michael Scholz (527)  verlor alle vier Sätze. Gleiches gilt für den Waldremser  Dietmar Zwink (485). Jan Schimmel hatte wenig Mühe, kam am Ende auf 579 Holz und steuerte den fünften Mannschaftspunkt bei. Der Holzvorsprung wuchs dadurch noch gewaltig auf 218 Kegel, was die beiden Zusatzpunkte auf das Geislinger Konto wandern ließ. Der KVG bleibt dadurch Vierter, mit zwei Spielen weniger. rw

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel