Kreis Göppingen Erfolgreich vom internationalen Winti Cup zurück

Kreis Göppingen / TANJA DE SOUSA FREITAS 05.07.2016
Dieser Tage fand in Winterthur/Schweiz der 11. Internationale Winti-Cup der Sportakrobaten statt.

Für die eine oder andere Sportakrobatik-Einheit des TSGV Albershausen und des TV Ebersbach war der Auftritt beim Winti-Cup im schweizerischen Winterthur der erste Wettkampf auf internationalem Boden. In der Altersklasse Jugend Damenpaar starteten die beiden Paare Lena Fassbänder/Lilia Sadoun und Lena Walter/Beyza Oktay für den TV Ebersbach. Die mittlerweile schon etwas routinierteren Fassbänder/Sadoun bestätigten ihren Aufwärtstrend der vergangenen Monate und überzeugten mit zwei technisch und artistisch nahezu fehlerfreien Übungen. Damit ließen sie die Konkurrenz hinter sich und sicherten sich den Titel. Walter/Oktay mussten zum ersten Mal zwei Übungen im Wettkampf turnen. Sie überraschten mit zwei gelungenen Vorstellungen und belegten den vierten Platz.

Bei den Damengruppen in der Altersklasse Jugend waren die ersten Plätze heiß umkämpft und die Wertungen lagen sehr eng beieinander. Die Albershäuser Paulina Klement, Sarah de Vivo und Ida Frey konnten mit ihrer geänderten Choreographie in Balance die Kampfrichter überzeugen und sich über den ersten Platz freuen. Auch bei der Tempoübung gab es eine deutliche Steigerung im Vergleich zum vergangenen Wettkampf. In der Gesamtwertung konnten die drei somit verdient die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Die Ebersbacher Lea Vogel/Tara Vogel/Merve Yapici präsentierten eine gelungene Balance-Übung und reihten sich zwischenzeitlich auf dem dritten Platz ein. In der Dynamik-Übung unterliefen ihnen ein paar kleinere Fehler, durch die sie auf den achten Platz zurückfielen. Für das zweite Damentrio des TV Ebersbach Emely Schmid, Jill Schmid und Sophie Schreiner war es der erste Wettkampf überhaupt. In der Balanceübung konnte das Trio einen Handstand nicht lange genug fixieren und musste einen großen Punktabzug hinnehmen. Die Tempoübung gelang den dreien viel besser, somit reichte es in der Gesamtwertung zu Platz zehn.

Das zweite Trio aus Albershausen mit Jessica Gramlich, Gina de Vivo und Jessica Egli war gesundheitlich sehr angeschlagen. Deswegen konnten die drei nur mit einer Balanceübung an dem Wettkampf teilnehmen und hier den zwölften Platz erzielen. Leon Kristen und Sophia Böhm vom TSGV Albershausen zeigten in der Balanceübung den neu erlernten Knotenhandstand. Allerdings konnte dieser nicht lange genug fixiert werden. Die Tempoübung gelang den beiden ganz gut. Im Mehrkampf erzielte das Mixpaar den zweiten Platz hinter dem Mixpaar aus Weißrussland.

Bei den Junioren gingen Valery Maslo, Natalia Persicke und Finia Gutbrod vom TV Ebersbach an den Start. Die Balanceübung war wegen eines fehlerhaften Abgangs beim Handstand noch nicht perfekt, dafür gelang die Dynamikübung sehr überzeugend. Das Trio belegte den zweiten Platz .

Patrick Schönholz und Melissa Maier starteten bei den Senioren Mixpaaren für den TSGV Albershausen. Die Balanceübung musste kurzfristig geändert werden und dadurch schlichen sich ein paar Zeitfehler ein. Mit ihrer Tempoübung lieferten die beiden wieder eine sehr gute Leistung ab und freuten sich über den zweiten Platz hinter Polen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel