Tennis Einen Spieltag vor Ende schon gerettet

Esslingen / höh 04.09.2018

Das nasskalte Wetter machte Platz und Bälle langsam. Die Degginger kamen mit den Bedingungen überwiegend zurecht und lagen nach den Einzeln 4:2 vorn. Nur Moritz Gläß an Position eins und Frank Höhmann verloren: Gläß unterlag Andreas Jarolim 3:6, 1:6. Höhmann im längsten Match des Tages Tobias Germann 4:6, 4:6. Flott ging es bei Benjamin Müller sowie den Nummern eins und drei der Damen, Carina Burger und Anke Sonntag. Müller gewährte Maximilian Hapke ein Spiel. Sonntag gab gegen Tina Heimsch gar keins ab. Burger schlug Barbara Scherer 6:2, 6:2. Kämpfen musste Silke Altmann gegen Linkshänderin Marina Eydt. Nachdem Altmann den engen ersten Durchgang im Tie-Break gewonnen hatte, holte sie sich Satz zwei gegen ihre entnervte Gegnerin mit 6:0.

In den drei gemischten Doppeln bewiesen die Degginger wieder gutes Zusammenspiel und Nervenstärke. Höhmann/Altmann (6:1, 2:6, 12:10 gegen Jarolim/Heimsch) und Müller/Burger (3:6, 6:1, 10:8 gegen Germann/Eydt) setzten sich im Match-Tie-Break durch. Gläß/Sonntag gewannen gegen Hapke/Scherer in zwei Sätzen (6:4, 6:4).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel