Tischtennis Donzdorf punktet gegen Ex-Erstligist

FABIAN STRAUBMÜLLER 02.11.2016

In den Doppeln konnten für die Donzdorfer Hausherren wie gewohnt Sitak/Vajda überzeugen, während Danzer/Theiß gegen die Plüderhausener auf verlorenem Posten waren. Das neu zusammengestellte Team Schröter/Schrag harmonierte gut und erhöhte auf 2:1.

Andriy Sitak zeigte seine wohl beste Leistung für Donzdorf und brachte die etwa 70 Zuschauer oft zum Staunen. Ihm gleich tat es Attila Vajda. Gegen den kroatischen Nationalspieler Huzjak spielte er unfassbare Ballwechsel und belohnte sich nach fünf Sätzen. Mit einer 4:1-Führung sollte der Lauf im mittleren Paarkreuz fortgeführt werden, doch Danzer verlor gegen Blagojevic  und auch Schröter gegen den ehemaligen Bundesligaspieler Schaal. Im hinteren Paarkreuz musste Theiß nach 2:0-Führung trotz eines Matchballes noch den Punkt an Tietze abgeben. Schrag hingegen bestätigte seine hervorragende Form und gewann mit 3:1.

Sitak bot gegen Huzjak eine starke Performance, musste aber nach dem 1:3 Huzjak gratulieren. Auch Vajda zeigte gutes Tischtennis, verlor aber gegen Seibot ebenfalls in vier Sätzen. Danzer  gewann gegen Schaal glatt. Schröter verlor unglücklich nach einem vergebenen Matchball. Theiß gewann ebenfalls in drei Sätzen gegen Rieger. Beim Stand von 7:7 knüpfte Schrag an seine gute Leistung an, hatte jedoch in Tietze einen starken Gegner, dem er sich in vier Sätzen beugen musste. Im Schlussdoppel liefen Sitak/Vajda lange  einem Rückstand hinterher, ehe sie 3:2 gewannen und der TG das 8:8 sicherten. fs