Show Die Turngala kann kommen

Die jungen Turner des TSV Heiningen üben fleißig für ihren großen Auftritt bei der Turngala. Die beiden Vorstellungen finden morgen in der Göppinger EWS-Arena statt.
Die jungen Turner des TSV Heiningen üben fleißig für ihren großen Auftritt bei der Turngala. Die beiden Vorstellungen finden morgen in der Göppinger EWS-Arena statt. © Foto: Inge Czemmel
Göppingen / Wolfgang Karczewski 11.01.2019

Die Turngala des Badischen und Schwäbischen Turnerbundes ist für die Veranstalter vor Ort eine organisatorische Mammutaufgabe. In Göppingen, wo die Show am morgigen Samstag mit zwei Vorstellungen um 14 und 18.30 Uhr in der EWS-Arena Station macht, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

„Wir sind gerade in der ganz heißen Phase“, bestätigt Jörg Allmendinger, Vizepräsident des Turngaus Staufen und Leiter des örtlichen Organisationskomitees. Am Mittwoch trafen sich die Verantwortlichen zu einer Besprechung in der Arena. „Wir haben geprüft, ob alles instand gesetzt ist und wir genügend Mitarbeiter haben. Jeder muss wissen, was er zu tun hat“, erklärt Allmendinger.

Heute werden Lebensmittel und Getränke für Mitarbeiter und Mitwirkende bestellt und der Verpflegungsbereich in der Nebenhalle für Mitwirkende und Ehrengäste aufgebaut. Insgesamt 280 Personen gehören dem Turngala-Team in Göppingen an: Rund 75 Athleten gehören zum festen Turngala-Stamm, dazu kommen die Showgruppe und die Kinder des TSV Heiningen mit Betreuern sowie die Gruppe „Old but Gold“ vom TV Uhingen.

Allmendinger kann sich auf einen Mitarbeiterstab von rund 140 ehrenamtlichen Helfern verlassen. „Die meisten kommen vom TSV Süßen, der für die Getränke der Mitarbeiter und Ehrengäste sowie das Essen für Mitarbeiter und Mitwirkende zuständig ist, sowie von der DJK Göppingen, der sich um das Essen im Ehrengastbereich kümmert“, erklärt der Organisationschef.

Der Aufbau für die Großveranstaltung beginnt am morgigen Samstag um 6 Uhr, der Abbau gegen 21.30 Uhr.

Und wenn die Zuschauer am späten Abend die Arena längst verlassen haben, steigt in der Nebenhalle die große Abschlussparty, ehe am Sonntag in der Stuttgarter Porsche-Arena die Turngala zu Ende geht.

Mit dem Kartenvorverkauf ist Allmendinger bislang zufrieden. „Die Abendvorstellung wird wohl sehr voll, und auch für die erste Show am Nachmittag hat der Ticketverkauf in den vergangenen Tagen angezogen“, erklärt der Turngau-Vizepräsident.

In diesem Winter steht die Turngala unter dem Motto „Reflexion“. Zweieinhalb Stunden lang können die Besucher der Familienshow Akrobatik, Artistik, Ästhetik, rasanter Auftritte und Tanzszenen bewundern. Die Turngala bildet den Auftakt ins WM-Jahr 2019: Im Oktober finden in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyerhalle die Turn-Weltmeisterschaften statt.

Info Karten für die Vorstellungen gibt es bei der NWZ, Tel. 07161/204-120.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel