Die Jugend-Geräteturner des Turngau Staufens traten beim Gaufinale in Süßen an, um sich für das Regionalfinale zu qualifizieren. Dabei setzten sich die Süßener deutlich gegen ihre Konkurrenten aus Donzdorf und Bünzwangen durch.

In der AK7 erreichte Raoul Laneri den ersten Platz vor Paul Weber, beide vom TSV Süßen.  Emil Franz (Süßen) wurde in der AK8 Erster vor Timo Dekrell (Donzdorf) und Paul Ludwig (Süßen). Die AK9 führte Maksim Kroter an vor Mateo Grubina, Leo Weber und Rem Wintergoller (alle TSV Süßen), gefolgt von Moritz Digel und Adam Lattner aus Bünzwangen. In der AK10 gingen die Podestplätze auch an den TSV Süßen, mit Jonas Porsche vor Finn Barthold und Nikita Felker. Vierter wurde Nils Ott vom TV Bünzwangen. Auch die AK 11 dominierte Süßen. Erster wurde Oleg Lavygin, Zweiter Dominik Geyer, Dritter Linus Zurmühl, Vierter Maxim Schneider (alle Süßen), Fünfter Max Beckert (TV Bünzwangen). Die AK12 gewann Paul Kottmann aus Süßen als einziger Teilnehmer. Der Bünzwangener Finn Widenmeyer war ebenfalls einziger Teilnehmer der AK 13. In der AK 14+ gewann Donzdorfs Martin Zadro deutlich vor Bünzwangens Luca Kircher.

Nachmittags traten die Erwachsenen zu den Gaumeisterschaften an. Die Turner des TSV Süßen nutzen dies zur Vorbereitung auf die Liga, die im Februar startet. Max Dietzschold gewann am Boden, den Ringen und am Barren die Meisterschaft. Tobias Wahl erreichte den obersten Podestplatz am Sprung und am Reck. Ian Maurath konnte am Pferd nicht geschlagen werden. Außerdem turnten Simon Geyer, Tilman Zeeb, Cornelius Hesse und Johannes Hesse. tz