Die Schneemassen erschwerten den Teilnehmern die Anreise und den Start. Die Unterstützung der Trainer, Springer und Eltern war gefragt, um die Schanzen sprungfertig zu machen. Durch ein engagiertes  Miteinander und viele ehrenamtliche Helfer konnte der Wettkampf mit etwas Verzögerung stattfinden, mit sehr guten Ergebnissen für die Degenfelder Sportler.

Auf der K-15 Schanze belegte Fiona Schwander den fünften Platz in der Schnupperklasse. In der Klasse S9 erreichte Kay-Ule Wamsler mit Weiten von 7 und 8 Metern ebenfalls den fünften  Rang. In der offenen Klasse S10 belegte Jasmin Kaißer mit zwei  Mal 12 Meter einen hervorragenden zweiten Platz, sie konnte neun weitere Teilnehmer hinter sich lassen. Neben ihr stand  ebenfalls ein Degenfelder auf dem Podest, Quentin Schuhmann belegte mit 10,5 und 12,0 Meter Platz drei. Auf den Plätzen neun bis elf landeten Noah Seifried, Valentin Schuhmann und Stephanie Schuhmann.

Auf der K-30 Schanze belegte  Finn Kölle vom SC Degenfeld mit Weiten von 27,5 und 28,0 Meter Rang zwei in der Klasse S11. Weitere Plätze auf dem Treppchen konnten in der Klasse S12/13 die Degenfelder Janne Holz (Erster) mit 28,00 und 31,5 Meter und Julian Hillmer (Dritter) mit 27,5 und 31,0 Meter erzielen. Benjamin Bücheler vom SC Königsbronn erreichte Platz fünf in dieser starken Klasse.

In der offenen Klasse der ­Schü­lerinnen 14 konnte Selina Kölle vom SC Degenfeld mit 27,5 Meter und 26,5 Meter den Wettkampf ­ebenfalls als Siegerin abschließen. mr