Skispringen Degenfelder Duo greift nach WM-Gold

Katharina Althaus, Anna Rupprecht, Carina Vogt und Juliane Sey­farth (von links) feiern den Sieg im Teamspringen.
Katharina Althaus, Anna Rupprecht, Carina Vogt und Juliane Sey­farth (von links) feiern den Sieg im Teamspringen. © Foto: afp
Ljubno / swp 11.02.2019

Die deutschen Skispringerinnen um  Carina Vogt und Anna Rupprecht (beide SC Degenfeld) haben auch den zweiten Teamwettbewerb der WM-Saison gewonnen. Katharina Althaus (Oberstdorf), Carina Vogt, Anna Rupprecht sowie Juliane Seyfarth (Ruhla) setzten sich beim Weltcup in Ljubno nach acht Sprüngen mit 1001,3 Punkten klar vor Gastgeber Slowenien (975,9) und Österreich (936,9) durch.

Das DSV-Quartett unterstrich damit seine Favoritenrolle für die WM in Seefeld, wo der Wettbewerb erstmals zum Programm gehört. Sotschi-Olympiasiegerin Vogt brachte Deutschland mit dem ersten Sprung in Führung, die das favorisierte DSV-Team bis zum Schluss nicht mehr abgab.

Auch in den Einzeln lief es für das Degenfelder Duo nicht schlecht. Am Freitag belegte Vogt beim Sieg der Norwegerin Maren Lundby den neunten Platz, Rupprecht sprang auf Rang 19. Gestern musste sich Vogt mit Platz zwölf begnügen, ihre Teamkollegin verbesserte sich auf Rang 17. Seriensiegerin Lundby wurde diesmal nur Zweite hinter der Japanerin Sara Takanashi.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel