Schwimmen Bronze für Julia-Anastasia Fischer

TG-Schwimmerin Julia-Anastasia Fischer holt Bronze über 50 Meter Schmetterling.
TG-Schwimmerin Julia-Anastasia Fischer holt Bronze über 50 Meter Schmetterling. © Foto: TG Geislingen
Geislingen / aso 14.07.2018

Das Inselbad Untertürkheim war Austragungsort der Württembergischen Meisterschaften der Jugend C und älter. Dort holte sich die Geislinger TG-Schwimmerin Julia-Anastasia Fischer (Jahrgang 2001) Bronze mit persönlicher Bestzeit über 50 Meter Schmetterling (0:32,36 Min)

In einem breiten Teilnehmerfeld mit insgesamt 49 Vereinen aus Württemberg mussten sich fünf Schwimmer der TG Geislingen gegen starke Konkurrenz behaupten – und zeigten dabei herausragende Leistungen mit guten Platzierungen, persönlichen Bestzeiten und Qualifikationsnormen für 2018 und 2019.

Für Fischer stand außer ihrem Butterfly-Erfolg noch ein 13. Platz über 50 Meter Freistil (0:30,72 Min) zu Buche. Maximilian Gruner (Jahrgang 2001) schlug über 50 Meter Rücken (0:28,93 Min) zwar als Zweiter an, wurde aber nach dem Lauf wegen einer zu langen Tauchphase disqualifiziert. Über 100 Meter Rücken (1:06,37 Min) und 50 Meter Brust (0:33,14 Min) wurde er jeweils Vierter, über 50 Meter Schmetterling (0:28,38 Min) landete er auf Platz sieben – mit Qualifikationszeiten für die Süddeutschen Meisterschaften im kommenden Jahr

Carolin Frieß (Jahrgang 2005) katapultierte sich auf Platz vierüber 50 Meter Brust (0:37,63 Min). In derselben Disziplin, nur über die doppelte Distanz von 100 Meter Brust (1:24,33 Min) wurde sie Sechste. Die 200 Meter Brust schwamm sie in 3:05,03 Min. Am Ende qualifizierte sich auch sie für die  Süddeutschen Meisterschaften mit persönlichen Bestzeiten über alle Brust-Strecken.

Nikoletta Bujak (Jahrgang 2006) verbesserte sich sehr stark und landete über 400 Meter Freistil (5:35,90 Min) auf dem achten Platz. Mit neuen persönlichen Bestzeiten schwamm sie über 50 Meter Rücken (0:38,95 Sek) auf den neunten Platz., über 100 Meter Rücken (1:25,10) auf den elften Platz und über 50 Meter Freistil (0:32,61 Sek) auf den 15.Platz.

Lorena Mekle (Jahrgang 2004) hatte sich für die 50 Meter und die 200 Meter Rücken qualifiziert, konnte aber nur die 200-Meter-Distanz schwimmen. Sie landete in der Endabrechnung mit 2:54,35 Min auf Rang zwölf.

„Alle TG-Athleten können auf eine gute Saison zurückblicken, in der sie die Turngemeinde  leistungsstark repräsentiert haben.“, konstatiert Schwimmtrainer Alexander Lorenz. Nun konnten die Trainer und alle Schwimmer nach einer anstrengenden Saison zufrieden in die Sommerpause gehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel