Tischtennis Bittere Pille für Donzdorf im Ligakeller

Donzdorf / cg 22.02.2017

Tischtennis-Oberligist TG Donzdorf musste sich dem SC Staig mit 6:9 geschlagen geben. Grund hierfür war vor allem die Verletzung von Attila Vajda, für den Tobias Binder nachrückte.

Das neuformierte Einserdoppel Sitak/Schrag hatte keine Mühe und siegte mit 3:0, während am Nebentisch Danzer/Theiß chancenlos waren. Schröter/Binder verloren in knappen Sätzen mit 1:3. Während Danzer gegen Richter ohne Chance blieb, konnte Sitak gegen Rakov einen knappen Fünfsatzsieg einfahren. Anschließend mussten sowohl Schröter als auch Schrag und Binder ihren Gegnern gratulieren. Abwehrspieler Theiß siegte souverän gegen Häußler. Auch in Durchgang zwei gab sich Sitak im Gegensatz zum Hinspiel keine Blöße. Er siegte gegen Richter 3:1. Einer Niederlage von Danzer folgte dann der erste Einzelsieg von Schröter in der Rückrunde. Er bezwang  Merrbach mit 3:1. Einem erneut deutlichen Sieg von Theiß folgten zwei Niederlagen von Schrag und Binder, womit das 6:9 besiegelt war. Durch die Niederlage ist die TG Donzdorf auf den ersten direkten Abstiegsplatz abgerutscht. Wenn man den Klassenerhalt irgendwie schaffen will, müssen in den nächsten beiden Ligaspielen Mitte März gegen die direkten Konkurrenten VfL Kirchheim und TB Untertürkheim zwei Siege her. cg

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel