Erst die Enttäuschung, dass sie trotz guter Qualifikationsleistungen nicht für den IBU-Cup berücksichtigt worden war, dann kurzfristig doch noch die Nominierung und eine schnelle Reise von Freiburg mit Zwischenstopp in Reutti direkt nach Schweden: Für Biathletin Mareike Braun war es eine durchaus abwechslungsreiche Woche. Die krönte sie nun mit einem sehr respektablen Auftritt beim IBU-Cup in Idre Fjäll. Nach einem Fehler im Liegendschießen landete sie auf dem 13. Platz. Damit war sie drittbeste Deutsche.

Internes Duell geht an Meinen

Der erste Sieg der Saison in Schweden ging an die Norwegerin Marthe Johansen (0 Fehler), die sich in 21:15,9 Minuten vor Janina Hettich-Walz (1/+20,5 Sek.) durchsetzte. Mit Marion Wiesensarter (0/+23,0) kam eine weitere Deutsche aufs Podest. Für Mareike Braun (DAV Ulm) stand am Ende ein Rückstand von 58,1 Sekunden zu Buche, womit sie allerdings das interne Trainingsgruppen-Duell verlor: Die Schweizerin Susi Meinen war knapp sechs Sekunden schneller.
Damit hat Mareike Braun auch eine gute Ausgangslage für die Verfolgung, die am Mittwoch (10.30 Uhr) beginnt. Aus eurovisionsports.tv wird der IBU-Cup gestreamt.